Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" gestartet

Südtirol radelt: Auch 194 Meraner mit dabei

Montag, 10. Juli 2017 | 12:50 Uhr

Meran – Insgesamt 3009 Südtirolerinnen und Südtiroler – darunter auch 194 Meraner Bürger – sind heuer beim landesweiten Radwettbewerb schon rund 1,3 Millionen Kilometer geradelt. Am 1. Juli ist die Aktion “Mit dem Rad zur Arbeit” gestartet.

Bereits Ende Juni wurde der Teilnehmerrekord des Vorjahres mit den über 3.000 Südtirolerinnen und Südtirolern, die seit März beim Südtiroler Fahrradwettbewerb insgesamt schon rund 1,3 Millionen Kilometer geradelt sind, übertroffen. Mit dabei sind auch 194 Meranerinnen und Meraner, die zusammen bereits 134.478 Kilometer zurückgelegt haben. Aber die Teilnehmer sollen noch mehr werden. Am 1. Juli ist nämlich die Sommeraktion “Mit dem Rad zur Arbeit” gestartet, die den Umstieg aufs Fahrrad noch schmackhafter macht.

Mit dieser Initiative, die bis Ende Juli läuft, sollen nun insbesondere jene Radlerinnen und Radler belohnt werden, die den täglichen Weg zur Arbeit ganz oder auch teilweise (etwa bis zum nächsten Bahnhof oder zur nächsten Bushaltestelle) mit dem Fahrrad zurücklegen. Die Anmeldung ist sehr einfach und erfolgt über die Internetseite www. suedtirolradelt.bz.it. Interessierte können sich jederzeit zunächst für den Fahrradwettbewerb, der noch bis Oktober läuft, und zusätzlich für die Sommeraktion anmelden. Ab heuer gibt es auch die Möglichkeit, sich für das eigene Stadtviertel einzuschreiben. All jene, die bereits beim Fahrradwettbewerb mitmachen, können ihre Teilnahme an der Sommeraktion ganz einfach online bestätigen.

Unter allen Teilnehmern werden wöchentlich fünf Gewinnerinnen und Gewinner ermittelt. Sind diese am Tag der Auslosung mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren, so winken tolle Preise wie Regenponchos, Getränkegutscheine und Trinkflaschen und mehr.

2016 nahmen an der Initiative landesweit 3.000 Bürger teil. Sie legten mit ihren Drahteseln 2,3 Millionen Kilometer zurück. Auch 209 Meranerinnen und Meraner waren im Vorjahr mit von der Partie (doppelt so viel wie 2015), sie haben 211.878 Kilometer “erradelt”. Der älteste Teilnehmer, der 80-jährige Lando Pasquale, fuhr insgesamt 4.396 Kilometer.

Die Gemeinde Meran hat Ende 2016 einen Rad-Aktionsplan verabschiedet, der das Rad als Verkehrsmittel stärken soll. Neben baulichen Maßnahmen ist auch die Förderung der Radkultur vorgesehen. Die Teilnahme an der landesweiten Initiative “Südtirol radelt” ist einer der Bausteine. “Die steigende Zahl der Teilnehmer deutet klar darauf hin, dass sich das Fahrrad als alternatives Transportmittel auch in der Kurstadt Zukunft hat”, sagt Mobilitätsstadträtin Madeleine Rohrer. “Diese Tatsache bestärkt uns darin, nachhaltige Mobilitätsformen wie Fuß- und Radmobilität weiter auszubauen”, so Rohrer.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Südtirol radelt: Auch 194 Meraner mit dabei"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Paul
Paul
Tratscher
1 Monat 8 Tage

und um wieviel .% nehnen die Fahraddiebstähle zu ?

wpDiscuz