Kanuslalom

Südtiroler lassen aufhorchen

Dienstag, 31. August 2021 | 20:40 Uhr

Ivrea/Krakau/Meran – Südtiroler lassen sportlich aufhorchen. Während sich Jakob Weger nach seinem zweiten Platz im Vorjahr in diesem Jahr bei der Kanuslalom-Italienmeisterschaft im Kajak-Einer der Männer in Ivrea (Piemont) mit Platz fünf begnügen musste, gab es Erfolgsmeldungen von den drei Kanu-Veteranen des SC Meran bei der ersten Kanuslalom-Master-WM in Krakau (Polen). Markus Hager vom SC Meran/Torggler-Raika kürte sich in der Altersklasse vierzig bis 44 Jahre im Kajak-Einer zum Master-Weltmeister im Kanuslalom, ebenso sein Vereinskollege Hansjörg Mayr in der Klasse über 65 Jahre. Walter Weger (SC Meran) wurde hingegen Vizeweltmeister in der Altersklasse 60 bis 65 Jahre.

Bei der Kanuslalom-Italienmeisterschaft am Sonntag in Ivrea zog Jakob Weger (23) im Kajak-Einer als Siebter des ersten Quali-Laufes in den K1-Finallauf ein. Trotz eines sauberen Laufes ohne Torstangen-Berührung reichte es für ihn diesmal nicht zu einer Medaille. Vier Slalom-Kanuten waren um ein Hauch schneller als de Schenner. Neuer Titelträger im Kajak-Einer wurde Marcello Beda (CC Bologna) vor Zeno Ivaldi (Marine-Sportgruppe) und Christian De Donigi (Luftwaffe). „Trotz eines sehr guten und sauberen Laufes konnte ich heute nicht das Podium besteigen. Die Zeiten der ersten Fünf lagen extrem nahe beieinander. Deshalb hat es diesmal nicht für eine Medaille gereicht“, bedauerte Jakob Weger.

Tamara Drescher (17) und der Neuzugang des SC Meran aus Augsburg, Carolin Celina Schaller, belegten im Kajak-Einer der Frauen die Plätze acht und neun. Titelträgerin wurde Stefanie Horn von der Marine-Sportgruppe. „Beim ersten Quali-Lauf hatte ich einen Fehler, weshalb ich mich knapp nicht für den Finallauf qualifizieren konnte. Der zweite Quali-Lauf war ganz gut und ich kam damit in den K1-Finallauf. Im Finallauf habe ich mich dann verbessert und hatte bis auf einen kleinen Linienfehler einen sehr schönen Lauf“, schilderte Tamara Drescher.

Zwei Mal Gold und ein Mal Silber gab es für die Kanu-Veteranen des SC Meran bei der Premiere der Kanuslalom-Masters-WM in Krakau. „Es waren Titelkämpfe des Internationalen Kanuverbandes ICF. Die Klassensieger sind als Weltmeister prämiert worden“, teilte Hansjörg Mayr mit. Markus Hager gewann die Klasse 40 – 44 Jahre in 104,09 Sekunden vor dem Polen Jacek Sztuba (106,73) und dem Deutschen Jan Eschweiler (109,06). Hansjörg Mayr siegte in der Kategorie „über 65“ in 110,95 Sekunden überlegen vor dem Deutschen Harald Gimpel (133,84) und dem Russen Mikhail Panteleew (137,72). Walter Weger (117,10) belegte in der Klasse 60 bis 65 Jahre hinter dem Deutschen Sven Rottenberger (113,35) Platz zwei. Nachstehend die Ergebnisse der Kanuslalom-Italienmeisterschaft:

Kajak-Einer, Herren: 1. Marcello Beda (Bologna) 85,16 Sekunden/0 Strafsekunden; 2. Zeno Ivaldi (Marine-Sportgruppe) 85,51/0; 3. Christian De Dionigi (Luftwaffe) 85,74/0; 4. Giovanni De Gennaro (Carabinieri) 85,89/0; 5. Jakob Weger (Schenna/Marine-Sportgruppe) 95,95/0. Kajak-Einer, Frauen: 1. Stefanie Horn (Marine-Sportgruppe) 104,04/2; 2. Chiara Sabattini (Fiamme Azzurre) 110,69/0; 3. Eleonora Lucato (Valstagna) 111,51/2; 8. Tamara Drescher 127,99/2; 9. Carolin Celina Schaller (beide SC Meran) 129,41/6.

Von: bba

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz