Motocross-Dreivenetienmeisterschaft

Südtiroler Motocrosser erneut stark

Mittwoch, 06. Oktober 2021 | 14:11 Uhr

Albettone Vicenza – Am Sonntag wurde in Albettone Vicenza der zweite Lauf zur Motocross-Dreivenetienmeisterschaft ausgetragen. Die Südtiroler Teilnehmer zeigten einmal mehr eine gute Vorstellung.

Das Aushängeschild vom MAC Brixen, Jugendtalent Lukas Messner, dominierte die Klasse Cadetti 65. Der für den MC Arco startende Südtiroler Elia Fulco stieg in diesem Rennen ebenfalls auf das Podest und wurde Dritter. Norbert Lantschner stand hingegen in der Klasse Master Open ganz oben, sein Teamkollege beim MC Evergreen, Hubert Falser, musste sich mit Platz 15 begnügen.

Knapp am Podest vorbeigeschrammt ist Romano Giovanni: Der Pilot vom Branzoller Verein FerLu Racing wurde Vierter in der Klasse MX1 Rider. Peter Santi vom TT Südtirol kam auf den sechsten Rang in der Kategorie MX2 Rider, Tobias Tscholl (MAC Brixen) belegte Position 18. Elias Grünberger, der ebenfalls für den Verein aus der Bischofstadt startet, platzierte sich bei den 125 Senior auf dem achten Platz. Zwei neunte Ränge gingen an Maximilian Wohlfarter (MX2 Fast) und Thomas Arnoldo (MX2 Expert). Georg Falser wurde bei den MX2 Fast 13., Martin Niedermair vom MC Neumarkt konnte nur einen Lauf in der Klasse Superveteran Open absolvieren und kam auf Rang 18.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz