Euan De Nigro verpasste nur hauchdünn den Sprung aufs Podest

U18-Italienmeisterschaft: Südtiroler gehen leer aus

Sonntag, 14. Februar 2021 | 19:12 Uhr

Ancona – Nichts wurde es mit einer Südtiroler Medaille bei der U18-Hallen-Italienmeisterschaft in Ancona. Insgesamt waren nur zwei einheimische Athleten in den Marken am Start.

Südtirols Athleten kehren somit mit keiner Medaille aus Ancona zurück. Unter den 320 Sportlern aus 147 Vereinen, die die Reise nach Mittelitalien antraten, befanden sich heuer nur zwei Südtiroler Athleten. Greta Chizzali aus Lajen und Euan De Nigro, beide von der SG Eisacktal, gingen über 1500 m an den Start. Letzterer verpasste nur hauchdünn den Sprung aufs Podest. De Nigro, der im Oktober bei der U18-Italienmeisterschaft in Modena über 3000 m sensationell Silber holte, zeigte heute erneut eine starke Leistung, musste sich am Ende aber mit Rang 4 zufriedengeben.

FIDAL Grana

Der Schützling von Reinhold Rogen beendete die 1500 m mit neuer persönlicher Bestzeit von 4:02.46 Minuten, zu Bronze des Sarden Ismaele Deidda (4:00.63) fehlten nicht einmal zwei Sekunden. Den Sieg schnappte sich der Trentiner Topfavorit Simone Valduga aus Besenello in starken 3:58.78 Minuten, knapp vor den Römer Mario Roani (3:59.60).

FIDAL Grana

Nichts zu holen gab es hingegen für Greta Chizzali. Die 16-Jährige aus Lajen stoppte die Zeitmessung über 1500 m bei 4:50.38 Minuten, was zum 10. Platz reichte. Neue Italienmeisterin ist Matilde Prati aus Verona, die sich in 4:40.84 Minuten klar vor Arianna Algeri (4:44.45) aus Bergamo und Hausherrin Eva Luna Falcioni (4:45.15) behaupten konnte.

FIDAL Grana

Die Ergebnisse der Südtiroler bei der U18-Hallen-Italienmeisterschaft in Ancona:

1500m: 4. Euan De Nigro (SG Eisacktal) 4:02.46

1500m: 10. Greta Chizzali (SG Eisacktal) 4:50.38

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz