Red Bull mit 4:1 in die Knie gezwungen

Vierter Sieg in Folge für die Foxes

Dienstag, 02. November 2021 | 22:23 Uhr

Bozen – Der HCB Südtirol Alperia kommt immer besser in Fahrt und gewann auch das Match in der Eisarena von Salzburg gegen die dortigen Hausherren mit 4:1. Nach zwei flotten Dritteln langten die Foxes im Schlussabschnitt drei Mal zu: für die Bozner waren Findlay, Felicetti und Lowe mit ihren ersten Saisontoren und Alberga verantwortlich. Die Foxes haben nun den heutigen Gegner in der Tabelle eingeholt und teilen sich den vierten Rang mit je 27 Punkten. Am Freitag, 5. November, bestreiten Bernard & Co. ihr nächstes Spiel, abermals in der Ferne: um 19,15 Uhr bieten die Graz99er zum Tanz im Merkur Eisstadion.

Das Spiel. Bozen wieder in derselben Mannschaftsaufstellung der letzten Spiele, also ohne Gazley und Insam, wieder mit Felicetti, das Tor hütete Justin Fazio.

Zwölf Sekunden und Bozen war bereits in Rückstand: Salzburg gewann das Faceoff, Brennan zog von der blauen Linie ab und Schneider lenkte entscheidend vor Fazio ab. Die Reaktion der Gäste kam postwendend durch Distanzschüsse von Trivellato und Maione, bis Findlay nach fünf Minuten von der blauen Linie startete, die gesamte Abwehr der Bullen inklusive Tolvanen düpierte und den sehenswerten Ausgleich erzielte. Ein Klassetor! Beide Teams gingen ein hohes Tempo und es gab wenig Unterbrechungen, so entwickelte sich ein äußerst attraktives Spiel. Frank setzte einen Querpass an die Stange, dann jubelte Catenacci bereits, die Referees zeigten aber an, dass die Scheibe nicht im Tor war. Auf der Gegenseite scheiterten Pallestrang, Paul Huber und Nissner am Bozner Torhüter.

GEPA pictures/ Mathias Mandl

Auch das zweite Drittel war ein offener Schlagabtausch mit vielen Szenenwechseln und einem leichten Chancenplus für die Weißroten. Bei einem Powerplay nach fünf Minuten zugunsten der Gäste hatte Baltram die beste Möglichkeit bei einem 1:0 Konter, seinen Wristshot parierte der Bozen Torhüter, ansonsten spielten die Salzburger ein starkes Penalty Killing. Dann waren wieder die Gäste an der Reihe: Plastino ließ einen Slapshot vom Stapel, der von Bernard leicht abgefälscht wurde, Toilvanen war aufmerksam. Wieder liefen di Foxes in einen Konter der Bullen, auch Paul Huber scheiterte an Fazio. Bozen hatte ein weiteres Powerplay zur Verfügung, konnte jedoch den Schlussmann der Hausherren nicht bezwingen. Vor der zweiten Sirene machten die Weißroten nochmals gehörig Dampf, zwei Mal kam Alberga zum Abschluss, auch diesmal konnte Tolvanen seinen Kasten freihalten.

Bozen neutralisierte zu Beginn des letzten Drittels ein Powerplay der Bullen mit einem souveränen Penalty Killing, riskierte aber nach vier Minuten einen Rückstand bei einer Riesenchance von Brennan aus dem Slot. Fast im Gegenzug erzielten die Weißroten den Führungstreffer: Findlay legte Felicetti die Scheibe in den Lauf, dieser zog allein auf Tolvanen zu und verwandelte eiskalt mit einem wuchtigen Schuss in die hohe Ecke. Es war der erste ICE Treffer für die junge Leihgabe aus Fassa. Fünf Minuten später entschieden die Foxes mit einem Doppelpack das Match: zuerst traf Alberga auf Rebound, der Schuss kam von einem Onetimer von DeHaas, dann zog Lowe aus dem hohen Slot ab und erwischte den Schlussmann der Red Bull durch die Beinschoner. Auch für den Verteidiger war es der erste Treffer im weißroten Trikot. Coach McIlvane brachte bereits fünf Minuten vor dem Schlusspfiff den sechsten Feldspieler, Bozen ließ jedoch nichts mehr anbrennen.

Foxes/HC Bozen – Bolzano Foxes

Am Sonntag, 7. November, kehren die Foxes in die Eiswelle zurück, um 16:00 Uhr beginnt das Spiel gegen den EC GRAND Immo VSV unter dem Motto des Family Day powered by Marlene. Dabei erhalten Kinder und Jugendliche bis zu 16 Jahren eine Eintrittskarte zu 1 €, vorausgesetzt dass sie in Begleitung eines Erwachsenen sind, der seinerseits ein Tickt kauft. Die Eintrittskarten für dieses Spiel sind bereits online erhältlich. Das verbilligte Kinderticket für den Family Day kann nur im Vorverkauf erworben werden, dazu bleiben die Stadionkassen am Freitag, 5. November, von 18.00 bis 20.00 Uhr, am Samstag, 6. November und Sonntag, 7. November, von 11:00 bis 13:00 Uhr geöffnet.

EC Red Bull Salzburg – HCB Südtirol Alperia 1:4 (1:1 – 0:0 – 0:3)

Die Tore: 00:12 Peter Schneider (1:0) – 04:49 Brett Findlay (1:1) – 44:53 Leonardo Felicetti (1:2) – 50:18 Domenic Alberga (1:3) – 51:26 Keegan Lowe (1:4)

Schiedsrichter: Ofner/Zrnic – Nothegger/Seewald
Zuschauer: 1545

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Vierter Sieg in Folge für die Foxes"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Universalgelehrter
1 Monat 7 h

gut so Foxes, das macht Lust auf mehr

Ninni
Ninni
Kinig
1 Monat 6 h

@ thomas

oh ja ..so wirds net fad 🤪🤣🤣

go Foxes goooo !!!!

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 17 h

…endlich habens die Füchse mal ordentlich klingeln lassen!…die frühen Gegentore wären aber zu vermeiden…
🦊

wpDiscuz