Erste Südtiroler Sportwoche

„Wir wachsen wieder zusammen“

Mittwoch, 09. September 2020 | 21:38 Uhr

Bozen – Der Verband der Sportvereine Südtirols (VSS) ruft seine Mitglieder zur ersten Südtiroler Sportwoche, von Mittwoch, 23. September bis Mittwoch, 30. September 2020 unter dem Thema „Wir wachsen wieder zusammen“ auf.

Die Covid-19-Pandemie hat alle ausgebremst und auch die Sportwelt hat dies deutlich zu spüren bekommen. Gleichzeitig gibt sie uns jetzt aber auch eine Chance den Sport neu zu erdenken und anders als gewohnt umzusetzen. Aus diesem Grund lädt der Verband der Sportvereine Südtirols (VSS) zur ersten Südtiroler Sportwoche, welche unter dem Ehrenschutz des Landeshauptmann Arno Kompatscher steht.

„Der Sport hat einen unschätzbaren Wert in unserer Gesellschaft und konnte in den letzten Monaten, nicht wie gewohnt ausgeübt werden. Deshalb möchten wir gemeinsam mit unseren Mitgliedsvereinen diesen Neustart einleiten“, erklärt VSS-Obmann Günther Andergassen.

Die Sportwoche, welche auch die offizielle europäische Woche des Sports ist, startet am Mittwoch, 23. September und geht bis zum Mittwoch, 30. September 2020. Das Ziel dieser Woche ist es die Amateursportvereine Südtirols aufzurufen, sich aktiv neuen Ideen zu öffnen, die Gemeinschaft zu fördern und gemeinsam den sportlichen Neustart nach langer unfreiwilliger Durststrecke zu erleben. Die Vereine können dabei frei entscheiden, ob sie
eigenständig oder in Gemeinschaft mit anderen VSS-Mitgliedsvereinen ein Projekt oder eine Aktivität auf die Beine stellen möchten und ihnen ist es dabei auch selbst überlassen, ob sie dieses auf die ganze Woche verteilen oder an einem bestimmten Tag der vorgegebenen Woche abhalten möchten. „Jedes Vereinsmitglied sollte die Möglichkeit erhalten, sich in einer Gemeinschaft sportlich zu betätigen“, bestärkt VSS-Vorstandsmitglied Markus Gröber.

Innerhalb 12. Oktober 2020 können die Vereine Dokumentationen ihrer durchgeführten Initiative beim VSS einreichen. Die drei erfolgreichsten und innovativsten Projekte werden auf Bezirksebene prämiert. Der erste Platz der jeweiligen Bezirke erhält ein Preisgeld von 500 Euro, für den zweiten und dritten Platz winkt eine Prämie von 300 Euro. Insgesamt werden 7.700 Euro für die Gewinner-Vereine aus ganz Südtirol vom VSS zur Verfügung gestellt. Besonders innovative und kreative Konzepte werden bei der Prämierung hervorgehoben. Hierfür muss der Verein auf maximal zwei DIN A4 Seiten drei grundlegende Aspekte beziehungsweise Ideen ihrer Initiative hervorheben. Gerne stehen Ihnen die Mitarbeiter der VSS-Geschäftsstelle für weitere Informationen zur ersten Südtiroler Sportwoche zur Verfügung.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz