Stefan Mair nicht mehr HCP-Trainer

Wölfe ziehen Notbremse

Mittwoch, 19. Oktober 2022 | 18:54 Uhr

Bruneck – Der HC Pustertal gibt bekannt, dass Stefan Mair heute von seinen Aufgaben als Trainer des HC Pustertal entbunden worden ist. Der Verwaltungsrat ist nach eingehender Analyse der aktuellen Situation der Meinung, dass durch den eingeschlagenen Weg die Ziele, die sich der Verein für die nächsten Jahre gesetzt hat, nicht erreicht werden können.

HCP

Über Einzelheiten und Gründe der Trennung haben beide Seiten absolutes Stillschweigen vereinbart – Stefan Mair und der HC Pustertal bitten dies ausnahmslos zu respektieren.

Der HC Pustertal bedankt sich bei Stefan Mair für sein Engagement in den letzten Monaten und wünscht alles Gute für die Zukunft.

Bis auf Weiteres wird Phil Horsky die Rolle des Cheftrainers übernehmen.

Von: ka

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Wölfe ziehen Notbremse"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 14 Tage

…isch des dreijährige Projekt schon vorbei?…
😆

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 13 Tage

Mah schaug es lei amol ba enk Boazna, isch gscheida, bevor ibbo Puschtra bled redsch……

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 13 Tage

@sophie  ach meine gute, wenn man “Insiderwissen” aus erster Hand hat  ist es schwierig nicht blöd darüber zu reden. Pst, keinem weitererzählen, aber es ist so in den meisten italienischen Klubs da es keine reelle Professionalität gibt sondern nur nach aussen hin

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 13 Tage

@primetime
Ach es orma landla

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 13 Tage

Landla? Ich bin wenn schon ein Stadler. Mein Herz schlägt für die Foxes da ich mehr Verbindungen zu dem Verein habe – aber aus beruflichen Gründen, da wir mit beiden Mannschaften zu tun haben “muss” ich eher neutral bleiben

ieztuets
ieztuets
Superredner
1 Monat 13 Tage

I mecht lei wissn ob setta Clubs ah Geld vom Lond kriegn, wie gestern in die Nochrichtn berichtet, dass der FC Südtirol Millionen von der öffentlichen Hond (Lond und Alperia) krieg, fir des isch olleweil nou Geld genue in Hausholt… do bin i af kuen Foll einverstondn, wos sogg es?

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 13 Tage

Vom Land direkt gibts für viele Vereine Beiträge. Alperia ist nicht zu 100% in öffentlicher Hand also können die mit dem Sponsorgeld tun was sie wollen. Außerdem macht man das um höhere Steuersätze zu vermeiden – aber das wusstest du zu 100%, gell???

spotz
spotz
Tratscher
1 Monat 13 Tage

nichts neues ,passiert noch oft!!! war nie eine gute wahl ,leider!!!

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 13 Tage

Was war nie eine gute Wahl?

ieztuets
ieztuets
Superredner
1 Monat 12 Tage

@primetime: ich glaube du bist wohl eher nicht gut informiert, da in Alperiagremien “Politiker” sitzen, die von der Öffentlichkeit gewählt wurden, haben sie den Auftrag auch für die BürgerInnen zu agieren, oder etwa nicht? Von wegen können tun was sie wollen, fragen sie besser noch mal nach!

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 12 Tage

Ich bin schon recht gut informiert da ich auch damit zu tun habe durch Verwandschaft

wpDiscuz