Der Jahreswechsel rückt näher

Zahlreiche Leichtathletik-Stars wollen es beim 48. BOclassic Südtirol wissen

Donnerstag, 22. Dezember 2022 | 09:13 Uhr

Bozen – Nicht nur Weihnachten rückt immer näher, auch bis zum Jahreswechsel fehlt nicht mehr viel – und damit auch auf den 48. BOclassic Südtirol. Für die Organisatoren vom Läufer Club Bozen Raiffeisen ist der Moment gekommen, weitere internationale Laufstarts anzukündigen, die am 31. Dezember bei den Eliteläufen mit am Start sein werden. Zu den Anfang des Monats erwähnten Athleten kommen Luiza Gega, Miriam Dattke, Amos Kipruto und Pietro Arese hinzu.

Das OK-Team des Bozner Silvesterlaufs beschenkt sich zu Weihnachten einmal mehr mit mehreren Leichtathletik-Stars: Gega, Dattke, Kipruto und Arese werden am 31. Dezember in der Bozner Altstadt am renommierten Event teilnehmen. Unter den Athletinnen des Eliterennens, welches um 15.35 Uhr seinen Startschuss erhält und heuer auch wieder das World Athletics Label Road Race 2022 trägt, wird etwa die Albanerin Luiza Gega sein. Am 20. August sicherte sich Gega bei den Europameisterschaften in München den Titel über die 3000 Meter und setzte sich im Oktober auch über fünf Kilometer beim „Notte delle stelle“ in Forlì durch.

Beim fünf Kilometer langen Eliterennen zu Silvester wird Gega unter anderem Miriam Dattke gegenüberstehen. Die 24-jährige Deutsche wurde bei der EM in München Vierte beim Marathon und ist auch auf „kürzeren“ Distanzen keine Anfängerin. 2017 wurde sie in Grossetto nämlich U20-Europameisterin über 5000 Meter. Außerdem kürte sie sich 2019 im schwedischen Gävle zur U23-Vizeeuropameisterin über 10.000 Meter. „Dattke und Gega gesellen sich zu den beiden letzten Siegerinnen des BOclassic Südtirol, Margaret Kipkemboi und Dawit Seyaum, die auch heuer wieder in Bozen an den Start gehen werden. Es wird wieder ein Rennen mit Champions auf höchstem Niveau“, kündigt Gianni Demadonna, Athletenmanager beim BOclassic Südtirol, an.

Ein reiches Angebot auch beim Herren-Rennen

Auch beim Elite-Rennen der Männer, welches um 16.00 Uhr beginnt, werden internationale Leichtathletik-Stars mit von der Partie sein. Neben dem bereits angekündigten Yeman Crippa, der bei der EM in München Europameister über 10.000 Meter wurde und in Bozen stets ein Publikumsliebling ist, wird auch Amos Kipruto – 2019 wurde er in der Südtiroler Landeshauptstadt Dritter – wieder an den Start gehen. Der Kenianer ist der amtierende Sieger des London-Marathons, den er am 2. Oktober gewann. Ebenfalls mit dabei ist Pietro Arese aus dem Piemont, der bei der EM in München über 1500 Meter den vierten Platz belegte. Der 23-Jährige von der Sportgruppe der Finanzwache gewann außerdem kürzlich mit der Mixed-Staffel bei der Crosslauf-Europameisterschaft in Venaria Reale (Turin) die Goldmedaille.

Auch drei Südtiroler Läufer werden sich beim Elite-Rennen messen. Markus Ploner wird in Bozen mit dem M40-Kategorie-Sieg beim Boston-Marathon im Gepäck antreten. Auch der 23-jährige Raphael Joppi (Salurn) und Hannes Perkmann (Sarntal), frischgebackener Europameister mit dem italienischen Berglaufteam, sind beim Silvesterlauf wieder mit dabei. Während es für Joppi und Perkmann zum zweiten Mal durch die Gassen der Bozner Innenstadt geht, ist es für Ploner bereits zur Routine geworden. Der 42-jährige Sterzinger wird am 31. Dezember nämlich zum 19. Mal beim BOclassic Südtirol dabei sein – das ist Rekord.

All jene, die die Athleten der Elitenrennen sowie die Teilnehmer der Amateur- und Jugendrennen anfeuern wollen, können den BOclassic Südtirol live mitverfolgen, entweder entlang der Strecke oder von den Tribünen auf dem Waltherplatz. Alle Laufbegeisterten, die nicht vor Ort sein können, haben die Möglichkeit, die Eliterennen im Fernseher dank der mittlerweile zur Tradition gewordenen Übertragung auf Rai Sport und Rai Südtirol zu verfolgen.

48. BOclassic Südtirol (31. Dezember 2022) – Programm:

9.30 – 12.00 Uhr: Startnummer-Ausgabe am Race Office
13.00 Uhr: Start des nicht wettkampforientierten Just for Fun
14.00 Uhr: Start des BOclassic Ladurner Volkslaufs
14.55 Uhr: Start Raiffeisen Jugendcup
15.35 Uhr: Start BOclassic Elite Frauen
16 Uhr: Start BOclassic Elite Männer
16.45 Uhr: Siegerehrungen Elite-Rennen

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz