Biathlon

Zwei kurze Einzel-Wettkämpfe läuten den IBU Cup Martell am Donnerstag ein

Mittwoch, 03. Januar 2024 | 17:14 Uhr

Martell – Nach einem Trainingstag am Mittwoch finden im Rahmen des IBU Cups in Martell am Donnerstag, 4. Jänner die ersten beiden Wettkämpfe statt. Der kurze Einzelwettkampf (Short Individual) der Männer beginnt um 10.30 Uhr, während die Damen ab 14.15 Uhr die Tagessiegerin ermitteln. Alle Wettkämpfe werden per kostenlosem Livestream übertragen und können unter https://eurovisionsport.com verfolgt werden.

Im Biathlonzentrum Grogg in Martell herrschte am Mittwoch Hochbetrieb, denn die rund 220 anwesenden Biathletinnen und Biathleten aus 33 verschiedenen Nationen drehten im Rahmen des offiziellen Trainings auf den perfekt präparierten Loipen ihre Runden und machten sich auch mit dem Schießstand auf 1700 Metern Meereshöhe vertraut. Bei wolkenlosem Himmel, strahlendem Sonnenschein und Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt trainierten auch jene sieben Skijägerinnen und Skijäger der italienischen Nationalmannschaft, die am Donnerstag den einzigen kurzen Einzelwettkampf (Short Individual) in dieser Saison bestreiten werden.

Bei den Männern sind ab 10.30 Uhr Christoph Pircher (Terlan/Startnummer 13), Daniele Cappellari (32), David Zingerle (Antholz/56) und Cedric Christille (97) in Einsatz. Eröffnet wird der erste Wettkampf des diesjährigen IBU Cups in Martell von Henning Sjokvist aus Schweden. Insgesamt sind 104 Biathleten am Start. Bei den Frauen gehen ab 14.15 Uhr die „Azzurre“ Martina Trabucchi (Startnummer 14), Lokalmatadorin Linda Zingerle (Antholz/38) und Sara Scattolo (48) an den Start. Hier trägt die Österreicherin Lara Wagner das Trikot mit der 1. Für den kurzen Einzelwettkampf der Frauen sind insgesamt 79 Biathletinnen gemeldet.

Nicht am Start werden die beiden IBU-Cup-Gesamtführenden sein: Sowohl der Norweger Johan-Olav Botn, als auch die Französin Jeanne Richard wurden für den in dieser Woche stattfindenden Weltcup in Oberhof (Deutschland) einberufen. Dafür wird die Weltcup-erprobte Chloè Chevalier (Frankreich) in Martell angreifen, die bei den Europameisterschaften 2018 in Ridnaun zwei Goldmedaillen (Einzel, Verfolgung) und einmal Silber (Sprint) gewann.

So geht es in Martell am Wochenende weiter

Nach den Wettkämpfen vom Donnerstag ist für Freitag im Biathlonzentrum Grogg in Martell ein weiterer Trainingstag angesetzt. Am Samstag, 6. Jänner gehen hingegen zwei Sprints über die Bühne. Der Startschuss zur Männer-Entscheidung (10 km) fällt um 11.00 Uhr, während die Biathletinnen um 14.30 ins Geschehen eingreifen (7,5 km). Abgeschlossen wird der IBU Cup in Martell, der gleichzeitig auch die Generalprobe für die Biathlon Europameisterschaften in der Südtiroler Hochburg im kommenden Jahr ist, am Sonntag, 7. Jänner mit den Verfolgungswettkämpfen: Um 11 Uhr legen die Biathleten los (12,5 km), um 13.30 Uhr hingegen die Frauen (10 km).

IBU Cup Martell 2024, Programm:

Donnerstag, 4. Jänner 2024
10.30 Uhr: Short Individual Männer (15 km)
14.15: Short Individual Frauen (12,5 km)

Freitag, 5. Jänner 2024
10.00-12.00: Training Männer
13.00-15.00: Training Frauen

Samstag, 6. Jänner 2024
11.00: Sprint Männer (10 km)
14.30: Sprint Frauen (7,5 km)

Sonntag, 7. Jänner 2024
11.00: Verfolgung Männer (12,5 km)
13.30: Verfolgung Frauen (10 km)

Von: mk

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz