60 Initiativen rund um die Themen Europa, Menschenrechte, Demokratie und Autonomie

Aktionstage politische Bildung

Dienstag, 18. April 2017 | 11:58 Uhr

Bozen – Die Aktionstage politische Bildung finden vom 23. April bis 9. Mai 2017 statt und bieten rund 60 Initiativen zu Themen wie Europa, Menschenrechte, Demokratie, Autonomie usw. in ganz Südtirol.

Leitgedanke der Aktionstage ist das Motto des Europarates “Education for Democratic Citizenship”: Demokratie und Menschenrechte, Partizipation und aktive Bürgerschaft sollen durch Bildung gefördert werden.

Die Aktionstage Politische Bildung finden in Südtirol 2017 zum zehnten Mal statt. Sie machen politische Bildungsarbeit sichtbar. Auch dieses Jahr leisten wieder Organisationen, Vereine, Schulen, Bildungsausschüsse u.v.m. mit ihren Workshops, Diskussionsrunden, Seminaren, Bildungsüberfällen, Ausstellungen und Cafés einen wertvollen Beitrag zu den Aktionstagen und zur politischen Bildung.

Koordiniert werden die Aktionstage vom Amt für Weiterbildung gemeinsam mit den Kooperationspartnern der Bereiche Innovation und Beratung im deutschen und ladinischen Bildungsressort.

Schwerpunktthema Europa

Das Schwerpunktthema der Aktionstage liegt heuer aus aktuellem Anlass bei Europa.

Europa quo vadis? Oder Exit Europa? Diese und mehr Fragen beschäftigen viele Menschen in Südtirol und Europa. 60 Jahre Europäische Wirtschaftsgemeinschaft, Finanzkrise, Flüchtlingsströme, neue Grenzzäune, erstarkende Nationalismen, Sicherheitsgesetze, verängstigte und besorgte Bürger sind Kernthemen in den Medien und Gesprächen. Europa ermöglicht aber auch Frieden, Zusammenleben mehrerer Nationen, Reisen ohne Grenzen, Bildung im Austausch und vieles mehr. Ein Grund, sich mit diesem Europa bei den Aktionstagen auseinanderzusetzen, Europa kontrovers zu denken, Europa aus verschiedensten Blickwinkeln zu betrachten.

Zum Schwerpunktthema startet das Amt für Weiterbildung eine Umfrage an verschiedenen Orten in Südtirol und online unter www.provinz.bz.it/politische-bildung. Zu “Europa ist heute für mich…” und “Europa wünsche ich mir in Zukunft…” können Menschen ihre Sicht der Dinge aufschreiben. Die Antworten werden gesammelt und im Jahresheft politische Bildung im Herbst und auf der Homepage veröffentlicht (natürlich anonym).

Informationen

Alle Initiativen zu den Aktionstagen finden sich auf der Homepage www.provinz.bz.it/politische-bildung, auf Facebook (Politik – und jetzt?) oder im gedruckten Veranstaltungskalender, der im ganzen Land verteilt ist. Informationen erteilt das Amt für Weiterbildung, Andreas-Hofer-Str. 18, Bozen, Tel. 0471 413395 oder 413397, Christine Spögler (christine.spoegler@provinz.bz .it) oder Anika Michelon (anika.michelon@provinz.bz.it) .

Von: pf

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz