"Wir alle können Vorreiter für Klimaschutz sein"

Alpenspiel zum Klimaschutz „100max”: Kurzfilm läuft in Meran

Freitag, 07. April 2017 | 16:12 Uhr

Meran – Die Stadt Meran hat gemeinsam mit sechs Gemeinden aus Frankreich, Slowenien, Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz am Projekt „100max – dem Alpenspiel zum Klimaschutz“ teilgenommen. Dabei probierten Familien und Wohngemeinschaften aus, ob und wie sie mit 6,8 Kilogramm CO2 am Tag auskommen – oder anders gesagt mit 100 von den Punkten, in die der CO2-Ausstoß umgerechnet wurden.

“Was wir essen, wo wir einkaufen, wie wir wohnen beeinflusst nicht nur uns persönlich, sondern auch unsere Umwelt und Mitmenschen. Wir alle können Vorreiter für Klimaschutz sein”, sagt Umweltstadträtin Madeleine Rohrer.

Zum Projekt, welches vom Deutschen Umweltministerium finanziert worden ist –  wurde auch ein Kurzfilm gedreht, der nun auf YouTube zu sehen ist. Der Kurzfilm ist Teil des Projekts «100max» von CIPRA International in Zusammenarbeit mit www.eingutertag.org.

Sommeraufenthalt für Senioren in Teramo: Noch Plätze frei

Für den Sommersaufenthalt für Meraner Seniorinnen und Senioren in Teramo (vom 17. Juni bis 1. Juli 2017) sind noch Plätze frei. Wer sich noch einschreiben möchte, kann sich im Amt für Sozialwesen der Stadtgemeinde Meran, Lauben 192 – Zimmer Nr. 45 – Tel. 0473 250411 innerhalb Mittwoch 12. April melden. Die Ferienaufenthalte sind Personen über 70 Jahre vorbehalten.

Imago: Eine Stadt im Porträt

Im Rahmen der Veranstaltungen zum Jubiläumsjahr wird am Dienstag, 11. April um 19 Uhr im Palais Mamming Museum die Ausstellung “Imago. Eine Stadt im Porträt” eröffnet. Gezeigt werden dabei zwanzig großformatige Ölgemälde des Meraner Künstlers Paolo Quaresima.

Es handelt sich dabei um Porträts von Meraner Bürgern und Bürgerinnen, die in ihrem alltäglichen Leben bildlich dargestellt wurden und mit ihren Gesichtsausdrücken, Gesten und Stimmungen auch ein kleines Stück Meraner Geschichte wiedergeben. Die Ausstellung bleibt bis 15. Oktober 2017 zugänglich. Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag: 10.30 – 17.00 Uhr; Sonntag und Feiertage: 10.30 – 13.00 Uhr; Langer Dienstag im Sommer: 10.30 – 13.00 Uhr / 18.00 – 22.00 Uhr. Weitere Infos: www.palaismamming.it

Nach dem Studium an der Kunstakademie und ersten Anfängen als Maler mit symbolischen Themen im Stil der Divisionisten, hat sich der Meraner Paolo Quaresima der Figur des Menschen angenähert, bei der er sich auf die Einzigartigkeit des Individuums konzentriert hat und in der Umsetzung immer realistischer wurde. Über Jahre hat er nichts anderes gemalt, wobei er die Personen in nackten, kahlen Räumen abbildete, um den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen. In dieser Zeit standen ihm Meranerinnen und Meraner Modell, die einzeln oder  in Gruppen in Arbeits- und Alltagssituationen porträtiert wurden.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz