Historische Rebsorten

Alte Rebsorten: Führungen und Verkostungen im Weinmuseum

Montag, 03. September 2018 | 17:01 Uhr

Kaltern – Im Südtiroler Weinmuseum in Kaltern wachsen über dreißig verschiedene historische Rebsorten. Zwischen dem 6. und 8. September widmet das Museum diesen eine Weingartenführung und Verkostungen.

Am 6. und 8. September werden im Weingarten des Museums ganz besondere Weine verkostet – kleine Raritäten, die nur mehr von einigen Winzern aus alten Südtiroler Rebsorten gekeltert werden: Jera (Rebsorte Fraueler), Blatterle, Versoaln, Regius (Rebsorte Portugieser) und Mos Maiorum (Rebsorten Vernatsch, Lagrein, G’salzen, G’schlafen). Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben zudem die Gelegenheit, zum Wein auch die reifen Beeren der jeweiligen Sorte von den Reben zu zupfen und zu verkosten. Die Veranstaltung beginnt jeweils um 16.00 Uhr. Die Kosten betragen 12 Euro (inklusive Eintritt).

Am 7. September führt die Leiterin der Sektion Weinbau am Versuchszentrum Laimburg, Barbara Raifer, durch den Weingarten des Museums und spricht zu den über dreißig Rebsorten, die im Weingarten des Museums wachsen, darunter die Bozner Seidentraube, die Weiße Brattraube, die Fraueler, die Blatterle, die Gschlafene. Die Führung beginnt um 15.00 Uhr in deutscher und um 16.30 Uhr in italienischer Sprache. Die Teilnahme kostet 6 Euro (inklusive Eintritt).

Weitere Informationen unter: www.weinmuseum.it

Von: bba

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz