Amtliches Schreiben

Bei Totengedenken auf Chorgesang und Blasmusik verzichten

Donnerstag, 29. Oktober 2020 | 17:22 Uhr

Bozen – Allerheiligen und Allerseelen sind besondere Gelegenheiten, um an die Verstorbenen zu denken und für sie zu beten. Aufgrund der steigenden Infektionszahlen sieht sich die Diözesanleitung heute genötigt, noch einmal einige Hinweise für die Feier von Allerheiligen und Allerseelen zu geben. In einem amtlichen Schreiben ersuchen Bischof Ivo Muser und Generalvikar Eugen Runggaldier rigoros die geltenden Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten und auf Chorgesang und Blasmusik zu verzichten.

Im amtlichen Schreiben der Diözesanleitung werden die Gläubigen eindringlich ersucht, bei allen liturgischen Feiern zu Allerheiligen und Allerseelen, sei es in der Kirche wie auch am Friedhof, rigoros die geltenden Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten: Mund- und Nasenschutz, Abstand, Hygiene der Hände. Diese wichtigen Regeln sollen am Beginn des Gottesdienstes in Erinnerung gerufen werden. Ein Ordnungsdienst soll darauf achten, dass sich die Gläubigen daran halten. Bei den Feiern zum Totengedenken soll auf Chorgesang und Blasmusik verzichtet werden.

Schließlich wird empfohlen, für den persönlichen Friedhofsbesuch die beiden Tage von Allerheiligen und Allerseelen zu nützen, um so zu vermeiden, dass es am Friedhof zu Menschenansammlungen kommt.

Die Diözesanleitung vertraut darauf, dass die Gläubigen Eigenverantwortung und Rücksicht zeigen werden, damit die liturgischen Feiern stattfinden können und Menschen im Glauben gestärkt werden.

Das amtliche Schreiben im Wortlaut: https://www.bz-bx.net/de/bischof/texte-des-bischofs/detail/hinweise-fuer-die-feier-von-allerheiligen-und-allerseelen.html

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Bei Totengedenken auf Chorgesang und Blasmusik verzichten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
genau
genau
Kinig
27 Tage 10 h

Auf Blasmusik verzichten?
Ist ja nicht so dass man dabei auch alle möglichen Keime durch die Gegend schleudert! 🙈😄

Und wenn man schon nach 18:00 Uhr keine Bar mehr besuchen darf muss der Chorgesang eben auch dran glauben!! 🙈

Faktenchecker
27 Tage 9 h

Feste in Räumen und im Freien sind verboten, einschließlich solcher, die auf zivile und religiöse Zeremonien folgen; Feste und Messen jeglicher Art sind verboten;

wpDiscuz