Seltenes Zeugnis aus der Tiroler Bildungsgeschichte

Bilderausstellung über Blumau: Über 100 Jahre altes Schulbuch aufgetaucht

Donnerstag, 30. August 2018 | 15:31 Uhr

Blumau – Auf mehreren Tafeln werden in einer Sonderausstellung im Kulturhaus in Blumau der Breiener Straße alte Bilder des Ortes gezeigt. Die Ausstellung steht in Zusammenhang mit der Veranstaltung zur Erinnerung an das italienische Konzentrationslager „Campo di concentramento Prato d’Isarco“.

Der Hobbyhistoriker und Ansichtskartensammler Karl Saxer hat diese einmalige Schau aufgebaut und betreut sie persönlich. Wie die Heimatvereine informieren, kann die Ausstellung am Samstag, den 8. September von 14.00 bis 20.00 Uhr besucht werden.

Anhand der alten und sehr wertvollen Bilder wird Gemeinderat Karl Saxer zeigen, wie sich das der Karneider Ort in den letzten 100 Jahren verändert hat.

Zum Anlass wird der begeisterte Heimatforscher auch ein erst vor wenigen Tagen ans Tageslicht gekommenes, mehr als 100 Jahre altes Schulbuch ausstellen.

Es handelt sich um ein seltenes Zeugnis aus der Tiroler Bildungsgeschichte. Das Buch wurde 1914 von Blumauer Volksschulkindern selbst geschrieben. Es handelt sich zum Großteil um von den Schülern zusammengetragene Dorfgeschichten von Blumau und Umgebung. Außerdem enthält das gebundene Manuskript zahlreiche äußerst rare und inhaltsreiche, von den Schülern selbst komponierte oder übertragene Sprüche.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz