Austausch in Thüringen

Bildungswesen: Südtirol und Thüringen arbeiten an Weiterentwicklung

Mittwoch, 19. Oktober 2022 | 16:03 Uhr

Bozen – Sicherung von Schulerfolg, digitale Medien im Lernprozess und Qualitätsicherung der pädagogischen Arbeit: Dazu haben sich Spitzenvertretende des Bildungswesens von Thüringen und Südtirol ausgetauscht.
­
­Thüringen und Südtirol arbeiten seit dem Jahr 2008 bei der Weiterentwicklung der Bildungssysteme zusammen. Kürzlich waren Bildungsdirektor Gustav Tschenett, Landesschuldirektorin Sigrun Falkensteiner, Schulinspektor Christian Walcher, Direktorin der Pädagogischen Abteilung, Gertrud Verdorfer, die Projektleiterin für Lehrbefähigung, Anna Pfitscher, und die Leiterin des Pädagogischen Bereiches in der Ladinischen Bildungsdirektion, Maria Kostner, in Thüringen zu Gast. Im Mittelpunkt des Besuches und des Austausches mit den Thüringer Bildungsverantwortlichen von Mitte Oktober standen die Sicherung von Schulerfolg, die digitalen Medien in schulischen Lernprozessen und die Sicherung der Qualität der pädagogischen Arbeit. Zudem gab es einen Gedankenaustausch zur Fortführung der Kooperation.

Die Südtiroler Delegation hat sich in Thüringen auch ein Bild der Digitalstrategie der dortigen Schule gemacht: Dabei geht es um die Umsetzung eines Schulportals als modernes Lernmanagementsystem. Diese digitale Lehr-Lern-Umgebung ermöglicht Kommunikation, Kooperation und Gestaltung von lernförderlichem Unterricht. Auf diese Weise sollen alle an der Bildung Beteiligten sowie länderübergreifend Bildungspartner vernetzt und die Gestaltung der Lehr- und Lernprozesse digital unterstützt werden.

“Der Blick über den Zaun ist auch im Bereich der Bildung unabdingbar, um in der Entwicklung nicht stehen zu bleiben”, betont Bildungsdirektor Tschenett. ” Mit dem Bundesland Thüringen gibt es einen langjährigen und bewährten Austausch, an den wir nun wieder verstärkt anknüpfen möchten.” Schulinspektor Walcher zeigt sich zufrieden mit den Ergebnissen des Besuchs in Thüringen: “Wir haben uns über die mögliche Zusammenarbeit zu gezielten Themen verständigt. Beim anstehenden Gegenbesuch wollen wir Einiges davon dann schon in etwas bestimmtere Bahnen lenken.”

Die Grundlage für die Zusammenarbeit zwischen Südtirol und Thüringen bildet eine Vereinbarung aus dem Jahre 2008 . Darin verankert ist eine europäische Zusammenarbeit bei der Weiterentwicklung der Bildungssysteme zwischen Südtirols Deutscher Bildungsdirektion und dem Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Dazu findet ein regelmäßiger Austausch statt.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz