Klavierwettbewerb

Busoni: Lukas Sternath, Jae Hon Park und Do-Hyun Kim sind im Finale

Donnerstag, 02. September 2021 | 08:23 Uhr

Bozen – Neben den Südkoreanern Jae Hon Park und Do-Hyun Kim konnte sich der 20-jährige Wiener Lukas Sternath (im Bild) für das Finale eines der renommiertesten Klavierwettbewerbe der Welt qualifizieren.

Nach zwei intensiven Kammermusik Abenden, in deren Rahmen sieben Finalisten Klavierquintette mit dem herausragenden Schumann Quartett zur Aufführung brachten, fiel nach einstündiger Beratung die Jury Entscheidung, welche der drei jungen Musiker um den Busoni Preis im großen Finale mit Orchester antreten dürfen.

Am 3.9.2021 ab 20.15 Uhr werden Jae Hon Park und Do-Hyun Kim aus Südkorea Klavierkonzerte von Rachmaninov und Prokofiev unter Begleitung des Haydn Orchesters spielen, Lukas Sternath das fünfte Klavierkonzert von Ludwig van Beethoven.

Das Konzert wird live im Streaming auf der Website des Wettbewerbs übertragen, ebenso auf Takt1.de und live im nationalen Fernsehen auf RAI5 sowie am 12.9.2021 um 21.45 Uhr auf ORF III.

Bereits gefallen ist die Entscheidung des Schumann Quartetts: Der vom Quartett vergebene Kammermusik Sonderpreis ging an Jae Hon Park. Auf den Webseiten des Wettbewerbs sind alle bisherigen des Durchganges bereits abrufbar, ebenso biografische Daten zu den Kandidaten.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Busoni: Lukas Sternath, Jae Hon Park und Do-Hyun Kim sind im Finale"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
schneidigozoggla
23 Tage 1 h

Eigentlich bin i jo mehr so do Punk-Rock und Metal Typ obbo Rachmaninovs Prelude in C Sharp Minor kickt amfoch wie suscht wos. Gewaltig.

wpDiscuz