Eine musikalische Reise

„Corona Requiem 2022“ in Memoriam

Mittwoch, 30. März 2022 | 23:40 Uhr

Bozen – Das Oratorium „Corona Requiem 2022“ von Richard J. Sigmund (Op. 82) wird in der ersten Aprilwoche in den drei Südtiroler Ortschaften Vahrn, Algund und Schlanders zur Aufführung gebracht. Unter der Gesamtleitung vom Komponisten wird das Ensemble mit Solisten, Chorsängern und Orchester aus dem In- und Ausland das Werk in szenischer Form dem Publikum näherbringen.

“Gewidmet allen, welche in dieser Zeit ihr Leben lassen mussten und Hommage an all jene, welche durch beispiellosen Einsatz unsere Gesellschaft am Leben erhalten haben“, so die Beweggründe von Richard J. Sigmund.

Im Oratorium werden Eindrücke aus der schwersten Zeit während der Corona-Pandemie auf die Bühne gebracht. Der Konzertbesucher wird dabei auf eine musikalische Reise mitgenommen, eine Reise der Erinnerung, der Trauer, des Gedenkens und nicht zuletzt der Zuversicht. Die zehn Szenen des Oratoriums lassen Momente aufleben, die unsere Gesellschaft über die letzten zwei Jahre stark bewegt haben und sicherlich auch über Pandemie Zeit hinaus nachhaltig prägen werden. Frau Dr. Andrea Gabis, Präsidentin des Hauptveranstalter Kulturverein Amaté, bringt die Hintergründe der Initiative auf den Punkt: „Es ist uns allen ein besonderes Anliegen, uns durch Begegnung und gegenseitigem Trost von den vielen Toten dieser Corona-Zeit in Würde zu verabschieden zu dürfen.“

Das Werk soll damit eine Hommage an alle Betroffenen dieser Zeit sein. Gemeinsam mit dem Förderverein Palliative Care und der Vinzenzgemeinschaft wurde das Projekt initiiert und wird somit zu einer tiefen Verneigung vor jenen, die ohne Beisein ihrer Liebsten gehen mussten, einsam und allein, ohne letzten Händedruck, ohne letzte Umarmung, ohne ein letztes Wort. Vor allem sollen diese musikalischen Gedanken auch als Chapeau vor den vielen Ärzten, Pflegern und Helfern gelten, die bis an die Grenzen der Belastbarkeit gegangen sind und deren Kräfte und Seelen an vorderster Front bestehen mussten.

Durch die geplanten Aufführungen werden für die „Vinzenzgemeinschaft“ Spenden gesammelt, um das Helfen für jene Menschen und Familien, die durch diese Corona Pandemie in Notlage gekommen sind, etwas zu unterstützen.

Mittwoch 06.04.2022 im Haus Voitsberg in Vahrn,
Donnerstag 07.04 im Peter Thalguterhaus in Algund
Freitag, 08.04.2022 im Kulturhaus Karl Schönherr in Schlanders

Uhrzeit: Beginn jeweils um 20.00 Uhr.

Freier Eintritt: der Gesamterlös an freiwilligen Spenden geht an die Vinzenzgemeinschaft

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz