Austausch für Familien

Das Zentrum Family Point in Bruneck erhält wichtige Unicef Anerkennung

Montag, 24. Oktober 2022 | 18:16 Uhr

Bruneck – Im Herbst des Jahres 2021 zog das vom Verein “La Strada – Der Weg” betriebene Zentrum “Family Point”, das schon seit 2019 in Bruneck präsent ist, in seine neuen Räumlichkeiten in der Maria-Teresa-Riedl Straße 18 um. Diese neue, nun zentral gelegene und leicht zugängliche Umgebung und die Anstellung neuer engagierter und motivierter Mitarbeiter haben dort eine völlige Umstrukturierung des Dienstleistungsangebots für Familien der Stadt ermöglicht.

“Heute, ein Jahr nach der Wiedereröffnung zählen wir mehr als 200 in unserem Zentrum registrierte Personen”, sagt der Koordinator des Dienstes, Denis Lardino, “wir können sagen, dass der Family Point jetzt wirklich ein Ort geworden ist, der in der Lage ist, die Kultur der Solidarität zwischen den Familien zu fördern und die Bildung von Netzwerken zwischen ihnen anzuregen.”

“Wir haben ein einladendes, aber sehr informelles Umfeld geschaffen”, betont Elena Martorana, die diensthabende Psychologin des Family Point, „um den Aufbau von Vertrauensverhältnissen auf der Grundlage einer direkten und spontanen Beziehung zu erleichtern. Dieser entstandene Rahmen erleichtert eventuelle Konfrontationen innerhalb der Familien oder das Vorhandensein von Schwierigkeiten aufzuzeigen. Die Gefahr, dass Probleme, auch aus Angst vor einer Verurteilung, versteckt werden, ist dadurch deutlich weniger geworden. Aus diesem Austausch gehen die Familien gestärkt hervor, sie gewinnen an Bewusstsein und Vertrauen und können so auch leichter neue Fähigkeiten erlernen.”

Family Point ist nicht nur ein Ort, an dem sich Familien frei bewegen und treffen können, sondern bietet auch ein breites Spektrum an Workshops und Schulungen zur Verbesserung und Stärkung der Elternschaft. “Im vergangenen Jahr haben wir 35 Fortbildungsmaßnahmen angeboten”, fährt Martorana fort, “zum Beispiel zu den Themen Säuglingsschlaf, Entwöhnung, emotionale Intelligenz und Übergang vom Kind zum Elternteil. Die Kurse sind sehr beliebt und gut besucht, weil sie nicht nur wichtige Fähigkeiten vermitteln, sondern auch das gegenseitige Verständnis und den Zusammenhalt zwischen den Menschen fördern.”

“Zu unserer großen Freude”, so D. Lardino abschließend, “wurde jetzt diese Arbeit zugunsten der Familien von einer weltweiten Organisation wie Unicef gewürdigt und anerkannt. Die Einrichtung Family Point wurde zum ‘Unicef Baby Pit Stop’ ernannt hat, eine Anerkennung, die besonderen Orten zuteilwird, welche Familien einen geschützten Rahmen bieten, in dem sie dort professionelle Beratung erhalten, aber auch einfache Handlungen wie das Stillen ihrer Kinder oder das Wechseln der Windeln durchführen können.

Die offizielle Einweihungsfeier findet am Mittwoch, den 26. Oktober um 10.00 Uhr statt, also genau ein Jahr nach dem Umzug. Alle Bürger sind herzlich dazu eingeladen.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz