Fünf Informationsveranstaltungen im November

Der neue Weg zur Firmung

Dienstag, 06. November 2018 | 19:30 Uhr

Bozen/Meran/Sinich/Brixen – In diesen Wochen wird der neue Firmweg in verschiedenen Orten der Diözese vorgestellt. Dabei werden Verantwortliche in den Pfarreien sowie Eltern bei Informationstreffen in Sinich, Meran, Brixen sowie bei zwei Treffen in Bozen über die Veränderungen in der Firmkatechese aufgeklärt.

„Es ist uns wichtig, die Verantwortlichen und Mitarbeitenden mit den Anliegen und den Inhalten des diözesanen Konzeptes vertraut zu machen“, erklärt Markus Felderer, Leiter des Amtes für Schule und Katechese der Diözese. „Deshalb werden sie den Pfarreien präsentiert und es wird über die nächsten Schritte in der Pfarrei und in der Seelsorgeeinheit gesprochen“, so Felderer. Auch interessierte Eltern sind zu diesen Informationsveranstaltungen eingeladen.

In Bruneck, in Mals und im Gadertal wurden die Informationsveranstaltungen bereits im Oktober angeboten. Die Pfarreien zeigten Interesse an dem neuen Rahmenkonzept und sprachen unterschiedliche Herausforderungen an. Trotz einzelner Bedenken wurde bekräftigt, dass der neue Firmweg eine Chance für alle Beteiligten sein kann.

Im November werden die offenen Veranstaltungen an folgenden Orten stattfinden:

am 8. November 2018 in Sinich bei Meran (im Pastoralzentrum der Pfarrei) mit Beginn um 20.30 Uhr (in italienischer Sprache),
am 9. November 2018 in Meran (in der Aula des Realgymnasiums „Albert Einstein“) mit Beginn um 20.00 Uhr (in deutscher Sprache),
am 12. November 2018 in Brixen (in der Aula des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums „Josef Gasser“) mit Beginn um 20.00 Uhr (in deutscher und italienischer Sprache),
am 13. November 2018 in Bozen (im Konferenzsaal des Pastoralzentrums) mit Beginn um 20.00 Uhr (in deutscher Sprache) und
am 16. November 2018 in Bozen (im Konferenzsaal des Pastoralzentrums) mit Beginn um 20.30 Uhr (in italienischer Sprache).

Bei den Veranstaltungen werden auch Jugendliche, die im Jugendalter gefirmt wurden, über ihre Erfahrungen und ihren Glaubensweg berichten.

 

 

Von: bba

Bezirk: Bozen, Burggrafenamt, Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Der neue Weg zur Firmung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Nobodyisperfect
Nobodyisperfect
Grünschnabel
11 Tage 5 h

Ich glaube dieses Experiment geht in die Hose, und man verpasst damit die Chance
wirklich auf die Jugendlichen zuzugehen und für den Glauben zu begeistern. Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nie. Schade eigentlich. Die Kirche entfernt sich immer weiter von den Gläubigen.

niamend
niamend
Grünschnabel
10 Tage 19 h

wen jemand kirchlich heiraten will kimb er/sie net drumummer die firmung nochzuholen ober lei so tuats sicher fost kuaner mehr. die kirch mocht do an groasen schritt zrug

Wohlzeit
Wohlzeit
Tratscher
10 Tage 19 h

junge Leute haben mit 18 andere Prioritäten im Leben als die Firmung. Der Geist Gottes sollte vorher bei wichtigen Lebensentscheidungen begleiten.

wpDiscuz