Das neue Bild der Sprache

Digitalisierung und Änderung der Sprache

Donnerstag, 24. September 2020 | 22:03 Uhr

Bozen – Der Sprachwissenschaftler Henning Lobin spricht in einem Vortrag darüber, wie sich die Digitalisierung auf unsere Sprache auswirkt und unsere Vorstellungen von Sprache verändert. Der Computer, das Internet, das Smartphone, die sozialen Medien – all diese Erfindungen der jüngeren Zeit haben die Art, wie wir beruflich oder privat miteinander kommunizieren, maßgeblich verändert. Nicht nur der Umgang mit Sprache wandelt sich dadurch, auch das Bild, das wir uns von Sprache machen.

Der Sprachwissenschaftler Henning Lobin, Direktor des Leibniz-Instituts für Deutsche Sprache in Mannheim, setzt sich wissenschaftlich mit der Frage auseinander, wie sich die Digitalisierung auf unsere Sprache auswirkt. Mit seinen Büchern „Engelbarts Traum. Wie der Computer uns Lesen und Schreiben abnimmt“ und „Digital und vernetzt. Das neue Bild der Sprache“ oder mit seinem Blog „Die Engelbart-Galaxis“ weckt Henning Lobin auch beim breiten Publikum Interesse für das Thema Sprache im digitalen Zeitalter. Sein Vortrag „Digital und vernetzt – Das neue Bild der Sprache“ am 2. Oktober um 20.00 Uhr in der Landesbibliothek Dr. F. Teßmann in Bozen richtet sich an alle Interessierten und wird von der Gesellschaft für deutsche Sprache, der Sprachstelle im Südtiroler
Kulturinstitut und der Landesbibliothek organisiert. Eine Anmeldung ist erforderlich (sprache@kulturinstitut.org; Tel. 0471-313820), der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung wird auch live auf der Facebook-Seite des Südtiroler Kulturinstituts übertragen.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz