Er kann kostenlos bezogen werden - auch als Tischkalender

Euregio-Kalender 2023 ist gedruckt

Mittwoch, 23. November 2022 | 10:43 Uhr

Bozen – Der Euregio-Fotokalender 2023 ist erschienen. Auch in seiner siebten Auflage besticht er mit Natur- und Landschaftsaufnahmen. Aus einem Fundus von über 3000 eingereichten Fotos konnte das gemeinsame Büro der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino auf die für den Euregio-Kalender geeignetsten zurückgreifen. 49 Bilder von Fotografiebegeisterten aus allen Teilen der Europaregion hat die Jury schließlich für den Jahreskalender 2023 verwendet. Die Fotomotive sind vielfältig: Sie reichen vom malerischen Junsee in den Tuxer Alpen in Tirol über beeindruckende Tieraufnahmen in Südtirol bis zur romantischen Segantini-Hütte am Rollepass sowie von den Brenta-Dolomiten bis zu den unterschiedlichsten Bergszenen in den Alpentälern der drei Euregio-Gebiete. Im Kalender sind auch Ausflugstipps zu finden. Informationsvideos dazu sind über einen QR-Code auf der Euregio-Website zugänglich. Für die Kleinsten bietet der Euregio-Fotokalender eine Entdeckungsreise durch die Euregio in Begleitung von Adler Tiri und seiner Freundin Anna. Die Abenteuer der beiden Figuren sind auch im EuregioFamilyPass-Malbuch zu finden.

Preise für die 30 Gewinnerinnen und Gewinner

Vorgestellt wurde der Kalender gestern Nachmittag in der Casa Moggioli in Trient. Dort fand auch die Preisverleihung an die Teilnehmenden des Fotowettbewerbs statt, den die Euregio im Zusammenhang mit der Kalendergestaltung ausgeschrieben hatte. Vorstellung und Preisverleihung fanden in Anwesenheit des Trentiner Landtagspräsidenten Walter Kaswalder, der Euregio-Generalsekretärin Marilena Defrancesco und des Euregio-Beraters des Landes Tirol, Fritz Tiefenthaler, statt und wurden von den Euregio-Mitarbeiterinnen Chiara Ida Pompeo und Silvia Ramoser moderiert. Die dreißig Gewinnerinnen und Gewinner das Fotowettbewerbs erhielten Euregio-Pakete mit einem Rucksack, einem Regenmantel, einer Thermosflasche, einem T-Shirt und einem Tagebuch.

“Der Kalender ist für uns ein sehr wichtiges Projekt”, betonte gestern Generalsekretärin Defrancesco. Die Euregio habe sich dafür entschieden, keine professionellen Fotografen zu beauftragen, sondern einen Wettbewerb auszuschreiben und somit der Kreativität, der Phantasie und dem Können von Hobbyfotografen Raum zu geben. “Wir haben das Projekt heute im Rahmen des Euregio-Dienstags vorgestellt. Diese Dienstage nutzen wir, um die Öffentlichkeit auf die wichtigsten Aktivitäten der Euregio aufmerksam zu machen.”

Kalender kostenlos erhältlich

Der Euregio-Fotokalender 2023 am Sitz der Europaregion im Waaghaus in Bozen kostenlos erhältlich oder kann dort beantragt werden (info@europaregion.info). Der Kalender ist auch vorab einsehbar, und zwar als Wandkalender oder als Tischkalender.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz