Initiative "Bookstart – Babys lieben Bücher"

Familie: Ein (Bücher-)Rucksack für die Kleinsten

Donnerstag, 17. Januar 2019 | 16:30 Uhr

Bozen – Ab heuer wird das Babypaket für Neugeborene um Bookstart-Buchpakete ergänzt. Lesetipps dazu sind bei “Bücherwelten” im Bozner Waltherhaus ausgestellt.

Kinder sollten von Beginn an von ihren Eltern gefördert und unterstützt werden. Dem Vorlesen kommt dabei eine entscheidende Rolle zu: Rund 78 Prozent der Grundschulkinder, die an der in Deutschland durchgeführten Vorlesestudie 2018 teilgenommen haben, fällt das Lesenlernen leicht, weil ihnen täglich oder mehrmals in der Woche vorgelesen wurde. Durch regelmäßiges Vorlesen durch die Eltern, werden gute Grundlagen für die Lesekompetenz der Kinder geschaffen, lautet das Fazit der Studie, die in Deutschland jährlich von der Stiftung Lesen, der Wochenzeitschrift “Die Zeit” und der “Deutsche Bahn Stiftung” durchgeführt wird. Die Initiative “Bookstart – Babys lieben Bücher”, die von der Familienagentur und den Kulturabteilungen des Landes getragen wird, unterstützt Eltern in dieser Aufgabe.

Dafür werden seit dem Jahr 2007 insgesamt vier Bücher, die in zwei Buchpaketen ausgeliefert werden, kostenlos zur Verfügung gestellt. Derzeit bekommen etwa 6000 Empfängerfamilien, das heißt Familien mit Babys und Kleinkindern bis zu zwei Jahren, die zwei Buchpakete zugeschickt. “Bookstart ist eine sympathische Initiative, die auf spielerische Weise viele Werte mittransportiert: Durch das Vorlesen der Eltern entsteht Nähe und Vertrautheit, aber auch das Interesse und die Neugier der Kinder werden geweckt, in die Welt der Bücher einzutauchen. Nicht nur Studien, sondern auch die Rückmeldungen von Eltern zeigen, dass Bookstart bereits seit mehr als zehn Jahren begeistert und sehr gut von den Familien in Südtirol angenommen wird”, freut sich die bisherige und designierte Familienlandesrätin Waltraud Deeg. Die Initiative reihe sich zudem in jene Maßnahmen ein, mit denen das Land einen Beitrag zur frühkindlichen Entwicklung und zur Elternbildung leistet.

Bisher konnten die Eltern durch das Ausfüllen des Anmeldeformulars, beispielsweise im Krankenhaus oder online über die Familienwebseite des Landes, ihre Kinder zu dieser Aktion kostenlos einschreiben. Seit Jänner 2019 erfolgt die Auslieferung des ersten Buchpaketes automatisch über die Informationspakete “Willkommen Baby”. Diese werden seit vergangenem Jahr über die Gemeinden an alle frischgebackenen Eltern ebenso kostenlosverteilt. In einem Rucksack findet sich neben einer Infobroschüre, einem Kapuzenhandtuch und familienbezogenen Informationen der Heimatgemeinde nun auch zwei Bücher fürs Baby. Das zweite Bookstart-Buchpaket kann weiterhin in der Bibliothek des Wohnsitzorts abgeholt werden.

Bookstart zum “Anfassen” gibt es auch in diesem Jahr wieder vom 23. Jänner bis 14. Februar 2019, von Montag bis Samstag von 9 bis 18 Uhr im Rahmen der Ausstellung “Bücherwelten” im Foyer des Waltherhaus inBozen. Dabei können Eltern mit ihren Kindern in den ausgestellten Bilderbüchern für Babys und Kleinkinder stöbern. Die Ausstellung wird vom Südtiroler Kulturinstitut organisiert, die präsentierten Bücher werden von den Ämtern für Bibliotheken und Lesen der deutschen und italienischen Kulturabteilung zur Verfügung gestellt. Die Initiative Bookstart ist bereits zum vierten Mal in den “Bücherwelten” vertreten.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Familie: Ein (Bücher-)Rucksack für die Kleinsten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Bella Bionda
Bella Bionda
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Was für eine schöne und sinnvolle Idee. Ich hoffe sehr, dass sich die Eltern auch bewusst die Zeit nehmen, um mit den Kleinsten die Bücher anzusehen und zu erklären. Auch Babys lieben Bücher, auch zum Ecken weg lutschen☺

wpDiscuz