UNIKA-Eröffnung 2021

„Glänzende Aussichten“

Donnerstag, 02. September 2021 | 21:42 Uhr

St. Ulrich/Runggaditsch – Der Titel ist Programm: An vier Ausstellungstagen (02. – 05.09.21) zeigen 31 UNIKA-Mitglieder (19 Bildhauer, 9 Maler, 1 Fotograf und 2 Drechsler) ihre Kunstwerke. Mit dabei auch 1 junge Malerin, 3 Spezialisierungsschüler und weitere 10 Kunstgymnasiumschüler*innen. Erstmals mit an Bord sind alle 4 UNIKA-Frauen und 12 Mitglieder der Innung der Südtiroler Gold- und Silberschmiedevereinigung (SGS) mit ihren 20 Werken.

Seit nunmehr sechs Jahren im Amt, freut sich UNIKA-Präsident Christian Stl Holzknecht und ist überzeugt: „Kunst tut gut!“ Musikalisch untermalt mit den originellen Texten des Grödner Frauenquartetts „Tel Tipas“ wurde Mittwochabend dieses „Schaufenster des Grödner Kunsthandwerks, welches aus dem Kultursommer nicht mehr wegzudenken ist“ (LH Arnold Kompatscher im Katalogvorwort) eröffnet. Neben zahlreichen Einheimischen, kulturinteressierten Gästen und viel Lokalpolitik, darunter Waltraud Deeg (LH-Stellvertreterin), die Landesräte Daniel Alfreider, Gert Lanz, Massimo Bessone und Helmuth Tauber, Tobia Moroder (BM, St. Ulrich), Roland Demetz (BM Wolkenstein) und Christoph Senoner (BM St. Christina), war auch das Handwerk mit LVH-Präsident Martin Haller, LVH-Direktor Thomas Pardeller und LVH-Vize-Präsident Hannes Mussak, sowie dem Landes-Obmann der Berufsgruppe Kunsthandwerk im LVH Filip Piccolruaz, stark vertreten.

©studioKOSTNER

Am Eröffnungsabend mit dabei waren auch Ezio Prinoth (Präsident Dolomites Val Gardena), Martin Pechlaner (Obmann der Innung Südtiroler Gold- und Silberschmiede) und Altlandeshauptmann Luis Durnwalder. UNIKA will mit der Teilnahme der z.B. Malerin Julia Runggaldier und der Kunststudenten Patrick Obkircher, Rupert Elias Kreuzer und Florian Tschurtschenthaler des Kunstgymnasiums „Cademia“ (Spezialisierung) den Kunstsinn der Jugend fördern. Wiederum faszinierte der aus Perugia stammende Kunstkritiker und Kunsthistoriker Andrea Baffoni mit seinen treffend gelungenen Worten. Er präsentiert in der UNIKA’s LONG NIGHT (03.09.21, 20:00-23:30) im Rahmen der beleuchteten Werkschau samt Konzertklängen der Südtiroler Rockband Mainfelt sein neues Buch „Dannati romantici“. Öffnungszeiten: Bis 5. September täglich von 10 bis 19 Uhr im Tennis Center Runggaditsch. www.unika.org

– UNIKA 2021: 27. Grödner Kunstmesse mit über 230 Werken von 31 UNIKA-Künstler*innen, jungen Kunststudenten*innen bzw. engagierten, kreativen jungen Künstler*innen. Heuer erstmals mit dabei: 12 Mitglieder der Innung Südtiroler Gold- und Silberschmiede (SGS), die in Zusammenarbeit mit UNIKA-Künstlern besondere Stücke erarbeitet haben. All dies zu sehen: vom 02. bis 05. September 2021, Tennis Center St. Ulrich/Runggaditsch. Öffnungszeiten: Do-So 10:00 – 19:00 Uhr; Fr 10:00 – 19:00 Uhr. Besucher unter 18 Jahren haben freien Eintritt. Ausstellungsticket: 9 Euro.

©studioKOSTNER

– Kostenloser Shuttledienst an den 4 Ausstellungstagen (Do-So) ab Antoniusplatz/St. Ulrich nach Tennis Center/Runggaditsch und retour alle 30 Minuten.

– VERNISSAGE: Mittwoch, 01. September 2021, ab 18:00 Uhr. Musik: TEL TIPES/Barbershop ladin

– UNIKA’s LONG NIGHT: Freitag, 03. September 2021, 20:00-23:30 Uhr):

Buchpräsentation Andrea Baffoni „Dannati romantici“.

Konzert: Duo aus der Südtiroler Folkrockgruppe Mainfelt. Eintritt: 10 Euro (Ausstellungsticket einschl. 1 Getränk).

– Ausstellungskatalog UNIKA 2021: 10 Euro an der Kasse

– Informationen: www.unika.org

– GREEN PASS (außer Kinder unter 12 Jahren) erforderlich!

Von: ka

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz