Südtiroler Schützenbund lässt mit Volksmarsch alte Tradition wieder aufleben

Heimat in Bewegung in Kaltern

Samstag, 08. September 2018 | 19:30 Uhr

Kaltern – „Heimat in Bewegung“ hieß es am Samstag, als hunderte Wanderlustige durch den Altenburger Wald spazierten und dabei kulinarische Köstlichkeiten und Unterhaltung genossen. Der Südtiroler Schützenbund ließ mit dem Volksmarsch eine alte Tradition wieder aufleben.

www.schuetzen.com / Egon Zemmer

Die Idee dahinter bestand darin, Sport, Spaß und Politische Bildung miteinander zu verbinden. Aufbauend auf die Volksmärsche, die in den 70er und 80er Jahren in Südtirol sehr populär waren, ist dem Südtiroler Schützenbund die Idee gekommen, etwas Bewährtes in leicht abgewandelter Form wieder aufleben zu lassen – den Volksmarsch.

www.schuetzen.com / Efrem Oberlechner

In der kurzen Vorbereitungszeit von Anfang Mai bis September, ist es dem Südtiroler Schützenbund gelungen, ein spannendes Programm zusammenzustellen. Auf der leicht bewältigbaren Wanderung begegnete den Teilnehmern Handwerker, Künstler, Brauchtumsgruppen und kulinarische Anbieter an ihren Ständen. Und mitten drin waren Politiker sämtlicher Parteien, angeführt von Landeshauptmann Arno Kompatscher, die ganz ungezwungen mit der Bevölkerung diskutierten und ihnen etwas für die kommende Landtagsperiode mit auf den Weg gaben. Themen waren unter anderem die Doppelte Staatsbürgerschaft, Bär und Wolf, Gesundheitswesen und Immersion. Bei einigen Themen war die Abhängigkeit von Rom stark zu spüren, welche die Diskutanten immer wieder ankreideten.

www.schuetzen.com / Efrem Oberlechner

 

Die Arbeitsgruppe „Iatz“ im Südtiroler Schützenbund hat damit einen Beitrag zur politischen Bildung und Gestaltung dieses Lands gegeben – überparteilich wie immer. Jeder konnte teilnehmen. Am Abend mündete alles in einem Fest am Alten Sportplatz in Altenburg, wo auch die erste Tiroler Armdrück-Meisterschaft stattfand.

www.schuetzen.com / Efrem Oberlechner

Wer auf dem Weg alle Stationen besucht hatte, erhielt am Ende eine Anstecknadel und eine kleine Überraschung. Auch an einem Heimatquiz konnten die Besucher teilnehmen, wo unter allen richtigen Antworten tolle Preise verlost wurden.

Von: ka

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz