MINT im NOI Techpark

Interesse an technischen und naturwissenschaftlichen Fächern wecken

Freitag, 21. September 2018 | 16:21 Uhr

Bozen – 350 Schülerinnen und Schüler der vierten und fünften Klassen der Oberstufe haben heute die MINT-Veranstaltung im NOI Techpark besucht.

Ziel der Veranstaltung war es, das Interesse an technischen und naturwissenschaftlichen Studienfächern, Forschungs- und Arbeitsbereichen, an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik MINT zu wecken und zu stärken.

Die Veranstaltung des Amtes für Ausbildungs- und Berufsberatung der Landesabteilung Bildungsförderung in Zusammenarbeit mit der Freien Universität Bozen, der Deutschen, Italienischen und Ladinischen Bildungsdirektion, der Eurac, dem Südtiroler Naturmuseum und dem WIFO der Handelskammer Bozen stellte dieses Jahr den Schülerinnen und Schülern das neue Zentrum für Forschung und Innovation, den NOI Techpark vor. Die Verknüpfung zwischen Wissenschaft, Forschung, Bildung und Wirtschaft ist von größter Aktualität und Bedeutung sowohl für die Zukunft der Bildung als auch für die Entwicklung der Wirtschaft in Südtirol.

Auf die Begrüßung der Direktorin der Abteilung Bildungsförderung Rolanda Tschugguel folgte die allgemeine Vorstellung des NOI Techpark, des Gründerzentrums und des Start-up Unternehmens 4 Peak. Im Anschluss präsentierten junge Forscherinnen und Forscher von Eurac Research, Fraunhofer Italia, des Versuchszentrums Laimburg und der Universität Bozen auf anschauliche Weise ihren Forschungsbereich.

Als Organisatoren weisen das Amt für Ausbildungs- und Berufsberatung und die Universität Bozen zudem auf die Veranstaltungsreihe “MINT, Girls und Technik” hin. Durch Betriebserkundungen bei GKN Driveline, Stahlbau Pichler und Rothoblaas bekommen Schülerinnen der 5. Klassen Einblick in einen technischen Betrieb und den beruflichen Alltag einer Ingenieurin. Die Veranstaltungen im Fablab der Universität Bozen bieten dagegen die Möglichkeit Einblicke in Forschungsprojekte und Experimente zu erhalten. Die Veranstaltungsreihe findet im Oktober und November statt.

Information und Anmeldung: berufsberatung.bozen@provinz. bz.it und bitzfablab@unibz.it

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz