Mitglieder bringen Exportchancen für die jungen Talente mit

Kommission von Uploadsounds 2018

Dienstag, 27. März 2018 | 13:59 Uhr

Bozen – UploadSounds gibt die Namen der Mitglieder der Kommission 2018 bekannt. Zehn Namen für die zehnte Ausgabe von UploadSounds: Claudio Astronio, Präsident der Kommission (Musiker und Dirigent), Christoph Storbeck (Bandmanager), Carlotta Zuccaro (Management und Kommunikation für Metatron), Emma Milzani (Musik-Promoter für die britische Agentur Academy Events), Bernadette Karner (Musik-Managerin für Rhythm & Clues 77), David Hebenstreit (Musiker und Komponist), Paul McGivern (Agent und Promotor für die internationale Live-Musik-Agentur Pitch & Smith), Ferbegy?, Yellow Atmospheres und Jimmy and the Goofballs, diese letzten drei die Gewinnerbands von UploadSounds 2018, eine pro Land der Europaregion.

Die internationale Kommission vom Contest von UploadSounds besteht auch dieses Jahr wieder aus Fachleuten der Musikwelt: Komponisten, Kritiker, Journalisten, Produzenten und Musikpromoter sowie Musiker. Die Kommission wählt nicht nur die Finalisten und die Hauptgewinner, sondern insgesamt die besten Bands, die den Zugang zum internationalen Export von UploadSounds bekommen. Zu den Neuheiten der Ausgabe 2018 gehört ein Sonderpreis für Bands unter 21 Jahren, eine Initiative, die die jüngsten Musiker*innen ermutigen und sie bei ihrem künstlerischen Wachstum unterstützen möchte.
Die internationale Kommission wird am 16. Juni im Smartlab in Rovereto zusammenkommen, um bei einem Live-Castings (Eintritt frei) die 10 Finalisten-Bands zu beurteilen und die drei Hauptgewinner zu küren sowie den Sonderpreis zu vergeben.

UploadSounds feiert sein zehnjähriges Bestehen mit einer Sonderausgabe mit vielen Neuigkeiten, im Zentrum die jungen Bands der drei Länder der Europaregion Tirol – Südtirol – Trentino. Die Ausgabe 2018 verkörpert die Entwicklung, die UploadSounds in den letzten Jahren wiederfahren ist. Das als Wettbewerb (Contest) entstandene Projekt hat sich zu einer facettenreichen Plattform für Musiker*innen und Profis entwickelt, die vieles bietet: Da gibt es die UploadOnTour, den internationalen Export und die brandneuen Calls. Viele Projektteile, die wie verschiedene Planeten die Galaxie von UploadSounds bilden und zunehmend zur fixen Umlaufbahn von Musiker*innen und Profis der Musikwelt zählen.

So füllt sich das UploadSounds-Universum seit nun mehr zehn Jahren jedes Jahr mit neuen, tollen Initiativen, die sich mit der Grundidee des Projekts decken und die durch Begegnungen und Austausch mit anderen musikalischen Realitäten echte Chancen für junge Talente und ihr künstlerisches Wachstum bieten. Die Ziele des Projekts lassen sich mit einigen wenigen Worten umreißen. Es geht um Kreativität, Jobchancen im Kreativsektor, Entwicklung des Publikums und Anregung der lokalen Wirtschaft. UploadSounds ist in der Tat ein wirtschaftlicher Motor, der Tausende von Musiker*innen, junge Menschen, Publikum und Unternehmen bewegt und damit ohne Zweifel positive Rückwirkungen auf die euroregionale Wirtschaft hat.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz