Diplom-Psychologe Rolf Schmiel spricht über die Folgen von Covid-19

Krisenbewältigung und Resilienz

Dienstag, 05. Mai 2020 | 19:28 Uhr

Brixen – Die Folgen von Covid-19 ziehen ernstzunehmende psychische Belastungen für Tourismustreibende nach sich. Wie sie die Krise überwinden können, hängt stark vom Individuum ab. Im kostenfreien Webcast der Brandnamic Academy sprach Diplom-Psychologe Rolf Schmiel über Ziele, Dankbarkeit und darüber, wie jeder Mensch eine innewohnende Widerstandskraft ent­wickeln kann, um aus schwierigen Situationen gestärkt hervorzugehen.

Mehrere Wochen Lockdown und Kontaktbeschränkun-gen liegen hinter uns; nun sind erste Lockerungen in Sicht. Die Gefühle diesbezüglich sind oft widersprüchlich – Vorfreude und Erleichterung neben großer Un-sicherheit und Angst. Wie wirkt sich die Corona-Krise psychologisch auf die Betroffenen aus? Wie gehen Menschen mit derartigen Belastungen um? Wie kann man Gästen nach dem Lockdown wieder Wohlgefühl im Urlaub schenken? Antworten auf diese und weitere Fragen erhielten die Teilnehmer des Brandnamic-Web-casts „Das Phönix-Prinzip – wie aus Rückschlägen und Niederlagen die größten Erfolge entstehen“ am 4. Mai 2020. Der aus Fernsehen und Radio bekannte Psychologe, Buchautor und Motivationsexperte Rolf Schmiel weiß, dass die psychologischen Auswirkungen der Krise erst nach mehreren Jahren sichtbar sein werden. Doch wer jetzt bewusst mit dieser Situation umgeht, wird sie überstehen und mit einer neuen Facette seiner Persönlichkeit in den Alltag zurückkehren.

Steffi Atze/Rolf Schmiel

Der „Experte für moderne Mitarbeitermotivation“, wie er von der Wochenzeitung „Die Zeit“ bezeichnet wird, erklärte im Online-Vortrag die unterschiedlichen Stufen der Krisenbewältigung und wie jeder die Menschen in seinem Umfeld dabei unterstützen kann. Motivation ist demnach ein entscheidender Faktor. Dessen Quel-le kann sowohl im Außen gefunden werden als auch

in der Person selbst verwurzelt liegen. Dies hängt mit der natürlichen Widerstandsfähigkeit eines Men-schen zusammen, womit sich die Resilienzforschung beschäftigt. Ein resilientes Objekt sei in der Lage, sich bei Außeneinwirkung aus eigener Kraft in seinen ur-sprünglichen Zustand zurückzuversetzen. Häufig be-sitzen Menschen aus Hotellerie und Gastgewerbe diese Fähigkeit, denn deren Motivation liegt in der Tätigkeit selbst – in der Berufung. Was für die Entwicklung dieser Widerstandskraft nötig ist, erklärte der Psychologe den Teilnehmern und stand für die zahlreichen Fragen zur praktischen Anwendung in der Hotellerie für die Wieder-öffnung nach dem Lockdown zur Verfügung.

Steffi Atze/Michael Oberhofer

Die Grundidee zur Bewältigung dieser Krise sei, sich nicht als Opfer der Umstände zu sehen: „Du musst im Leben entscheiden, ob Du Hammer oder Amboss bist“, so der Experte. Schmerz ist natürlich und muss zugelassen werden. Doch danach sollte man den Blick darauf richten, wie es weitergeht. So entstehe gütige Größe, die am Ende zu Gelassenheit führe. „Wir gewinnen, wenn wir positiv bleiben, auch in einer negativen Situation“, schließt Geschäfts-führer Michael Oberhofer diesen inspirierenden Webcast ab, dem im Rahmen des Maßnahmenplans der Full-Service-Marketingagentur Brandnamic zur Unterstützung und Neubelebung des Tourismus in den Alpen viele weitere wertvolle Webinare zu rele-vanten Themen folgen werden.

DIE MARKETINGAGENTUR

Brandnamic zählt im Bereich Hotel- und Destinationsmarketing zu den erfolgreichsten Agenturen im Alpen-raum. Brandnamic erarbeitet Hotel-Konzepte und berät Hotels und Destinationen, wie sie ihre Sichtbarkeit erhöhen und ihre Marke definieren und stärken können. Schnell und präzise werden die dafür notwendigen maßgeschneiderten Marketingmaßnahmen umgesetzt: Vom Webauftritt über das Advertising bis hin zu den Texten und dem Mediendesign. Zu den Kunden zählen über 700 Hotels und Destinationen aus Südtirol, Norditalien, Österreich, Deutschland, der Schweiz und Liechtenstein.

Von: ka

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz