Kostenlose Nutzung durch Vereine

“Kulturzentrum Trevi als kultureller Treffpunkt”

Mittwoch, 14. November 2018 | 19:03 Uhr

Bozen – Die Landesregierung hat neue Richtlinien für die Nutzung des Bozner Kulturzentrums Trevi beschlossen. Sie sehen eine kostenlose Nutzung durch Vereine vor.

Die Räumlichkeiten des italienischen Kulturzentrums “Claudio Trevi” in Bozen stehen Bürgern und gemeinnützigen Vereinen, die dort frei zugängliche Veranstaltungen für die Allgemeinheit planen, kostenlos zur Verfügung. Das hat die Landesregierung gestern auf Vorschlag von Landesrat Christian Tommasini beschlossen.

“Auf diese Weise wird das Trevi-Zentrum als kultureller Treffpunkt und Mittelpunkt des italienischen Kulturgeschehens gestärkt”, betont Landesrat Tommasini. Kulturverbänden werde – dank dieser Entscheidung – die Organisation von Veranstaltungen und Aktionen erleichtert, zeigt sich der Landesrat überzeugt.

Das Kulturzentrum Trevi war im vergangenen Jahr mit dem Kauf der Räumlichkeiten, die sich im Besitz der angrenzenden Bank befanden, räumlich stark erweitert worden.

“Der große Erfolg der Tage der offenen Tür, die heuer anlässlich des zwanzigjährigen Bestehens des Centro Trevi organisiert worden sind, hat uns gezeigt, dass die Öffentlichkeit und die Verbände einen zugänglichen Ort der Kultur mit einem kontinuierlichen Kulturangebot schätzen”, erklärt der Leiter der italienischen Kulturabteilung, Claudio Andolfo.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz