Vom 30. April bis 6. Mai 2018 viele Veranstaltungen

LANA MEETS JAZZ 2018

Dienstag, 24. April 2018 | 20:41 Uhr

Lana – 2018 findet LANA MEETS JAZZ zum siebten Mal in Form eines einwöchigen Festivals statt. Wie üblich ganz im Zeichen der musizierenden Jugend Südtirols, zeichnet es sich durch die gemeinsamen Auftritte großer und kleiner Künstler aus und ist in Südtirol in seiner Art wohl einzigartig. Es werden an verschiedenen Orten Konzerte von internationalen und nationalen Musiker/Innen wie Thomas Gansch, Gianluigi Trovesi, Gary Bartz gemeinsam mit MusikschülerInnen der umliegenden Musikschulen stattfinden.

Das heurige Leitmotiv ist “Differences”: verschiedene Nationalitäten und musikalische Stile treffen aufeinander, von der Blasmusik bis zum Klezmer, Balcan Grooves, Swing und Modern Jazz.

Das Festival wird organisiert vom Verein Sweet Alps (künstlerische Leitung: Helga Plankensteiner und Michael Lösch) in Zusammenarbeit mit Marktgemeinde Lana, Tourismusverein Lana und Umgebung, Bibliothek Lana, Bürgerkapelle Lana, Musikschule Lana, Verein Bücherwürmer, Jugendzentrum Jux, Alperia, LanaLive.

LANA MEETS JAZZ 2018

30. 4. 2018

Internationaler Tag des Jazz – Giornata internazionale del Jazz

Im November 2011 hat die 36. Generalkonferenz der UNESCO den 30. April zum “Internationalen Tag des Jazz” ausgerufen. Er soll an die künstlerische Bedeutung des Jazz, seine Wurzeln und seine weltweiten Auswirkungen auf die kulturelle Entwicklung erinnern. Er soll Künstler, Jazz-Enthusiasten, Historiker und Wissenschaftler sowie Musikeinrichtungen und Schulen zum Dialog anregen und die universelle Bedeutung des Jazz bewusst machen.

30.4.2018

20.00 ANSITZ ROSENGARTEN

THE DISASTER (I)
Jazzensemble der Musikschule Lana
dir. Helga Plankensteiner
Maximilian Tribus, Marius Lungu, Selina Gumpold, Susanne Überbacher (sax), Clemens Plaschke (piano), Thomas Wallnöfer (bass), Florian Weiss (drums)
SÜDTIROLER JUGENDBIGBAND (I)

Tobias Leiter, Stefano Eccher (trumpet), Joy-Kirstin Schulte, Elias Bernardi, Alex Radmüller, Johannes Winkler, Sofia Carlone, Felix Nussbaumer (sax), Michael Taschler, Stefan Kamelger (trombone), Tobias Psaier (piano), Victoria Winkler (bass), Valentin Ambach (drums)
Die Südtiroler Jugendbigband gibt es seit 5 Jahren. 2017 hat sie die Ausschreibung der SIAE “SILLUMINA – per i giovani, per la cultura” gewonnen und 11 Konzerte absolviert. In Lana präsentiert sie ihr neues Programm mit Kompositionen von Musikern aus der Euregio Damian Dalle Torre, Martin Ohrwalder, Florian Bramböck, Michael Lösch, Stefano Colpi.

LANA MEETS JAZZ 2018

1. 5. 2018

11.00 KULTUR.LANA
SAXOPHONQUINTETT DER MUSIKSCHULE MERAN
Joy-Kirstin Schulte, Elias Bernardi, Selina Gumpold, Nicole Agostini
TROI
Saxophontrio der Musikschule Meran
Joy-Kirstin Schulte _soprano saxophone
Susanne Überbacher _alto saxophone
Sonia Wallnöfer _alto saxophone
GIANLUIGI TROVESI GIANNI COSCIA DUO (I)

Gianluigi Trovesi _clarinet, saxophones
Gianni Coscia _akkordeon
Ein odd couple, immer scherzend, immer hinter einander gehend, bestens eingespielt auf der Bühne und im Umgang miteinander. Gemeinsam arbeitet das Duo seit vielen Jahren so virtuos wie erfolgreich daran, konzertant von dieser Magie zu künden. Dabei weite Bögen spannend zwischen der Oper, der Kunstmusik, der Filmmusik, dem Jazz und der Volkskultur, zwischen Freiheit und Strenge, Ernsthaftigkeit und kindlichem Vergnügen.
17.00 PFEFFERLECHNER
ZIGANOFF (I)

Rossana Caldini – violin
Claudia Zadra – voice
Gigi Grata – tuba
Renato Morelli – akkordeon-guitar
Michele Ometto -guitar-clarinet
Christian Stanchina – trumpet-flugelhorn
Fiorenzo Zeni – soprano sax-clarinet

Das Anliegen der Südtiroler und Trentiner Jazzmer – band Ziganoff ist es, die verschütteten Verbindungen zwischen Klezmer, den Anfängen des Jazz und dem Gipsie-Swing Manouche freizulegen.

2. 5. 2018

20.00 RAIFFEISENSAAL/ sala Raiffeissen

in Zusammenarbeit mit der Bürgerkapelle Lana/
in collaborazione con la Banda Musicale di Lana

BÜRGERKAPELLE LANA feat. THOMAS GANSCH &
FLORIAN BRAMBÖCK (I/A)

“SWEET ALPS”

Thomas Gansch trumpet
Florian Bramböck saxophones
Michael Lösch composition, organ
Martin Knoll direction

Eine Produktion des Festivals mit Musik von Michael Lösch, eigens für die Bürgerkapelle Lana arrangiert und mit dem österreichischen Startrompeter Thomas Gansch, bekannt auch durch die Kultband Mnozil Brass sowie dem Tiroler Saxophonisten Florian Bramböck.
Der österreichische Startrompeter Thomas Gansch, bekannt durch die Kultband „Mnozil Brass“ mit der er weltweit Erfolge feiert und Projekten wie “Gansch & Roses” sowie als Solist des “Don Ellis Tribute Orchestra” ist ebenso als Komponist und Arrangeur ein Tausendsassa: er schreibt für alle Besetzungen – ob Duo oder Sinfonieorchester, Blaskapelle oder Big Band – ob Sommertheater oder Oper…wie auch der Tiroler Saxophonist Florian Bramböck, der mit Gansch bereits beim Vienna Art Ensemble zusammen musizierte und bei uns keiner großen Präsentationen bedarf.

3. 5. 2018

20.00 PAVILLON DES FLEURS – LYRIKPREIS MERAN
in Zusammenarbeit mit Verein Bücherwürmer

THOMAS KRÜGER & POTSA LOTSA (D)
KURT SCHWITTERS URSONATE

Thomas Krüger reeding
Anke Lucks trombone
Nikolaus Neuser trumpet
Wolfgang Schmidtke tenorsax
Silke Eberhard altosax
Matthias Muche trombone

Die Ursonate scheint heute aktuell wie nie! Erstmalig musikalisch bearbeitet, wird die Ursonate von dem Bläserquintett Potsa Lotsa aufgeführt. Anke Lucks schafft es mit dieser Bearbeitung, dem Kunstwerk eine eitere schöpferische Facette hinzuzufügen. Der Text in der Rezitation von Thomas Krüger, hat nichts an seiner Aussagekraft und Intensität verloren. Die aktuelle Aufführung gibt dem Werk eine zeitübergreifende Dimension. Dadaismus lebt und hat sein kreatives Potential, seine Aktualität, über 100 Jahre hinweg behalten.

4. 5. 2018

21.30 LAURIN BAR BOZEN/BOLZANO

RICCARDO RUGGIERI QUINTET feat. GARY BARTZ (USA/I)

Gary Bartz – alto e soprano
Massimo Baldioli – tenore e soprano
Riccardo Ruggieri – pianoforte
Alessandro Maiorino – contrabbasso
Luigi Bonafede – batteria

Der große amerikanische Saxophonist hat an der Seite von Charles Mingus, Art Blakey e i Jazz Messengers, Miles Davis, McCoy Tyner, Max Roach, Jackie McLean und Kenny Barron Jazzgeschichte geschrieben. Bartz, dem Allmusic „lyrische und intensive Kraft“ bescheinigt, gehört mit seinen zahlreichen Projekten seitdem „zu den großartigsten, jedoch unterbewerteten Musikern seiner Generation“. Nachdem er bereits 1972 Poll-Sieger bei Down Beat und dem Melody Maker war, erhielt er 2005 mit McCoy Tyner einen Grammy für das Album Illuminations.

5. 5. 2018

10.00 – 14.00

WASSERKRAFTWERK ALPERIA LANA

Tag der offenen Tür
in Zusammenarbeit con Alperia

RADIO ZASTAVA (I)

Nico Rinaldi (alto sax)
Gabriele Cancelli (trumpet, vocals)
Leo Virgili (trombone, vocals)
David Cej (accordion, vocals)
Predrag Pijunović (tapan)
Stefano Bragagnolo (percussions)
Marco Kappel (helikon)
Walter Grison (tenor & baritone sax)

Die aus dem Friaul stammende Band spielt balkanische Grooves und eigene Kompositionen. Sie spielen die schrägsten Rythmen mit nonchalance und verbinden die osteuropäischen Melodien mit Rock, Swing und Raegge, alles verpackt in eine mitreissende Bühnenshow.

BIGBAND OVERETSCH

Leitung/direzione: Hans Tutzer

Julia Wieser (voc)
Sofia Hosp (voc)
Sabine Schweitzer (p)
David Zwick (g)
Robert Carazzato (b)
Federico Giuliani (dr)
Kevin Kaufmann (tp)
Pablo Lazari (tp)
Konstantin Reccla (tp)
Benjamin Thinkhauser (tp)
Peter Schweitzer (as)
Daniel Berger (as)
Max Grossgasteiger (ts)
Daniel Stauder (bs)
Joachim Reccla (tb)
Fabian Meraner (tb)

5. 5. 2018

19.00 JUGENDZENTRUM JUX

ENSEMBLES DES JAZZWORKSHOPS LANA:

KILLERGARDEN

Vera Schwienbacher, Katharina Frischmann, Anna Carrescia (saxes)
Franziska Gruber (trumpet) Christian Gruber (bass) Magnus Mumelter (drums)

SMILEMAKERS
Nives Liguori, Sofia Laimer (clarinet) Christian Gruber (bass)
Tommaso Mandolesi (drums)

MAIBAND
Dir. Michael Lösch/Stefano Colpi
Georg Gamper, Hubert Wieser (trumpets), Markus Scherer, Arno Dejaco, Robert Gruber, Walter Richter, Günther Schwembacher (saxes), Enea Mazzei (trombone), Luca Ghinato (guitar), Magdalena Schärzer (piano), Luis Settari, Matthias Gamper (drums)

ENTEN ELLER (I)

Alberto Mandarini trumpet
Maurizio Brunod guitar
Giovanni Maier bass
Massimo Barbiero drums

Eine der langlebigsten und vielseitigsten italienischen Jazzformationen, immer wieder von den Bestenlisten der Fachpresse unter den Top Ten genannt, hat mit Musikern wie Tim Berne, Javier Girotto, Achille Succi zusammengearbeitet. Giovanni Maier und Maurizio Brunod waren auch schon mit Enrico Rava unterwegs.

6. 5. 2018

21.00 HOTEL SCHWARZSCHMIED

FAREWELL PARTY

SUGAR PIE AND THE CANDYMAN (I)

Swing & Lindy Hop

Georgia Ciavatta, vocals
Jacopo Delfini chitarra gipsy,vocals
Renato Podestà chitarra, banjo, vocals
Roberto Lupo drums
Claudio Ottaviano bass.

Sugarpie & The Candymen spielen swing, gipsy jazz, blues und soul und haben sind auf den wichtigsten Jazzfestivals Europas zuhause, von Umbria Jazz bis Ascona Jazz, teilten die Bühne bereits mit Renzo Arbore und Stefano Bollani. Aktuell erscheint die fünfte Cd bei Irma Records.

Von: ka

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz