Austausch der Generationen

Lange Nacht der Kirchen erstmals in Seniorenwohnheimen

Donnerstag, 13. Juni 2024 | 14:36 Uhr

Von: Ivd

Bozen – Die Lange Nacht der Kirchen wird in Südtirol seit 2014 veranstaltet. Heuer öffneten zum ersten Mal auch Kapellen der Seniorenwohnheime ihre Tore und nahmen an der Veranstaltung teil. So wurde zum Beispiel in der Kapelle des Seniorenheims Pilsenhof in Terlan ein Erzählcafé veranstaltet. Die Senioren hatten die Möglichkeit, mit Jugendlichen zum Thema „Kirche – früher war es ganz anders“ ins Gespräch zu kommen. Das Angebot wurde laut VDS von beiden Seiten gut angenommen.

Auch in Montan bastelten Firmlinge Geschenke für die Aktion und brachten diese den Seniorinnen und Senioren ins Heim mit. Nach einer Wortgottesfeier in der Kapelle wurde dann eine fröhliche Zeit miteinander verbracht, bei der alle zusammen musizierten und sangen.

Inspirierend der Austausch zwischen den Generationen

„Diese vielfältigen und herzlichen Veranstaltungen haben nicht nur die Lange Nacht der Kirchen bereichert, sondern auch gezeigt, wie wertvoll und inspirierend der Austausch zwischen den Generationen sein kann. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten,“ betont Martina Ladurner, Präsidentin des Verbandes der Seniorenwohnheime Südtirols.

Weitere Angebote waren unter anderem eine Bild-Meditation zu den Legenden der Namenspatrone im Wohn- und Pflegeheim Olang und ein „Klangraum“ in der Kapelle im Altenheim Kaltern. Dort wurde unter dem Motto „Von allen Seiten umgeben“ mit Wort, Musik und Gesang von Kindern und einer Gruppe des Regenbogenchores eine besondere Atmosphäre der Einkehr und Besinnung geschaffen. Auch in Kastelruth wurde gemeinsam gesungen.

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Lange Nacht der Kirchen erstmals in Seniorenwohnheimen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Kinig
1 Monat 10 Tage

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit – bravo!

wpDiscuz