Die Gewinnerinnen und Gewinner der Sommerleseaktion

Lesen im Liegestuhl 2022: Kreativpreise an sechs Jugendliche übergeben

Dienstag, 13. Dezember 2022 | 17:38 Uhr

­Bozen – Jugendliche zwischen elf und 16 Jahren für das Lesen und für Bücher zu begeistern, darauf zielt die Leseaktion “Lesen im Liegestuhl + estate, se leggi!” ab, die auch 2022 wieder von den Landesabteilungen Deutsche und Italienische Kultur mit Unterstützung der Schulen und Bibliotheken durchgeführt worden ist. Die Resonanz auf die Sommerleseaktion 2022 war sehr gut: Mit 1056 Teilnehmenden, das sind 26 Prozent mehr als 2021, wurde ein neuer Rekord erzielt. Die Kommentare zu den ausgewählten Büchern haben gegenüber dem Vorjahr um 24 Prozent zugenommen. Insgesamt wurden in diesem Jahr 1325 Kommentare zu Büchern abgegeben, die es im Rahmen der Aktion zu lesen und zu bewerten galt. Die Sachpreise (Bluetooth-Kopfhörer) wurden den hundert per Zufallsgenerator ermittelten Gewinnern bereits per Post zugesandt. Leicht zurückgegangen ist hingegen gegenüber 2021 die Zahl der eingereichten Arbeiten, und zwar von 346 auf 302. Allerdings stellte die Jury bei den eingereichten Videos eine deutliche Qualitätsverbesserung fest.

Hauptpreise übergeben

Im Landhaus 1 in Bozen haben heute die Landesräte Philipp Achammer und Giuliano Vettorato die Kreativpreise übergeben. Diese gehen an sechs Preisträger und Preisträgerinnen, die entweder ein einminütiges Video oder ein Bild zu einem der Bücher der Leseaktion gestaltet haben. Eine Fachjury hat die insgesamt 302 Arbeiten gesichtet, bewertet und sechs Hauptpreistragende ermittelt. Über ein I-Pad freuen dürfen sich Ida Steger aus Sand in Taufers für ihr Video zu “Dog man”, Stefanie Schiefer aus Schenna für Ihr Video zum Buch “Vergissmeinnicht”, Paul Künig aus Innichen für seine Fotografie zu “Sechs Leben”, Milena della Vecchia aus Meran für ihre Fotografie zu “Alice resta a casa”, Giorgia Peretto aus Bozen für ihr Video zu “Il mistero del London Eye” sowie Anna Girelli ebenfalls aus Bozen für ihr Video “Poet X”. Die prämierten Videos beziehungsweise Fotos sind auf der Homepage der Sommerleseaktion unter www.lilestate.bz.it zu finden.

Lesen als Schlüsselkompetenz

Die Landesräte Achammer und Vettorato verwiesen bei der Preisverleihung die Bedeutung der Lesekompetenz als Teil der Sprachkompetenz. Dass sich so viele Jugendliche beider Landessprachen an der Sommerleseaktion beteiligt hätten, sei erfreulich. Landesrat Philipp Achammer bezeichnete das Lesen, ob digital oder analog, als eine Schlüsselkompetenz in einer zunehmend komplexer werdenden Welt. “Leseexperten weisen immer wieder darauf hin, dass ‘gut lesen’ und ‘gern lesen’ eng miteinander verknüpft sind und sich somit gegenseitig bedingen. Mit der Lesaktion ‘LiL – Lesen im Liegestuhl’ wollen wir in erster Linie die Lesefreude wecken und fördern.” Sein italienischer Amtskollege Giuliano Vettorato betonte: “Diese Aktion zur Förderung des Buches und des Lesens über die Kreativität und durch digitale Fähigkeiten ist bei der jungen Generationen gut angekommen, wie auch die diesjährige Ausgabe bestätigt. Mehr als 1000 Mädchen und Jungen aus ganz Südtirol haben sich mit originellen Arbeiten, inhaltlich stark und technisch ausgefeilt, an der Initiative beteiligt.”

“Liesmich-Leggimi” heißt die neue Leseaktion 

Die Ausgabe 2022 von “LiL-Lesen im Liegestuhl + estate, se leggi!” war die letzte in dieser Form. Im kommenden Jahr feiert die neue Sommerleseaktion “Liesmich-Leggimi 2023” ihren Auftakt. Sie wird sich nicht mehr nur an Jugendliche sondern auch erwachsene Lesende richten.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz