Ab 2. Oktober

Lesewoche für Kinder und Jugendliche

Mittwoch, 27. September 2017 | 16:14 Uhr

Bozen – Autorenbegegnungen und Lesungen für Kinder in verschiedenen Orten Südtirols sind in der kommenden Woche bei der Herbst-Lesewoche angesagt.

Helga Bansch, Christoph Mauz, Heinz Janisch, Nikolaus Nützel und Nils Mohl sind die Kinder- und Jugendbuchautoren, die in der Woche vom 2. bis 6. Oktober 2017 in Südtiroler Kindergärten, Grund-, Mittel- und Oberschulen sowie in den Öffentlichen Bibliotheken unterwegs sein werden. Auf dem Programm stehen rund 50 Lesungen beziehungsweise Begegnungen und Gespräche, davon 20 in öffentlichen Bibliotheken in verschiedenen Orten Südtirols.

Die fünf Autoren und Illustratoren, die in diesem Jahr in Südtirol lesen und erzählen sind:

Die in Wien lebende und aus Leoben stammende Illustratorin und Autorin Helga Bansch. Nach Abschluss der Pädagogische Akademie war sie viele Jahre lang als Volksschullehrerin tätig. Sie malt großflächige Bilder mit Acryl und illustriert seit 1999 Kinderbücher.

Der Wiener Schriftsteller und Interpret Christoph Mauz arbeitet für Kabarett und Theater, textet für seine Bluesband, tritt als Sänger und Schauspieler auf und schreibt Dialektlyrik für Erwachsene. Vor allem schreibt er jedoch mit Leidenschaft Bücher für Kinder. Mauz und seine Wohnzimmerlesungen sind nun auch auf YouTube zu sehen.

Bücher für Kinder und Erwachsene schreibt der ebenfalls in Wien lebende Heinz Janisch. Nach einem Germanistik- und Publizistikstudium und arbeitet als freier Mitarbeiter beim ORF-Hörfunk. Auf die Frage, warum er Kinderbücher schreibe, antwortet Janisch: “Man schreibt einfach Bücher, die – wenn es gut geht – einem Achtjährigen und einem Achtzigjährigen gefallen!”

Nikolaus Nützel lebt in München, arbeitet beim Bayrischen Rundfunk und schreibt Sachbücher für Jugendliche und Erwachsene. Dafür wurde er unter anderem mit dem Kinder- und Jugendbuch-Preis “Luchs” 2007 und dem Jugend-Sachbuchpreis “Emys” 2014 ausgezeichnet.

Nils Mohl studierte Literatur und Kulturmanagement und arbeitet als Dozent für Schreibtechniken an der Universität Hamburg sowie als freier Schriftsteller. Seine Romane handeln vom Erwachsenwerden und haben sich für jedes Lesealter ab 14 und bis 104 bewährt. Sein Roman “Es war einmal Indianerland” – mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet – wurde verfilmt und kommt im Oktober 2017 in die deutschen Kinos.

Hier ist der Trailer.

 

 

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Lesewoche für Kinder und Jugendliche"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
denkbar
denkbar
Universalgelehrter
21 Tage 22 h

Eine gute Initiative. Lesen bildet!

Tabernakel
21 Tage 19 h

Für unsere Rechten wäre das sehr zu empfehlen!

wpDiscuz