Vom 12. bis 19. September

Meeresaufenthalt für Menschen mit Beeinträchtigung

Donnerstag, 26. Juli 2018 | 13:25 Uhr

Meran – Die Sozialgenossenschaft Call SCS organisiert vom 12. bis 19. September – mit der Unterstützung der Meraner Stadtverwaltung – einen Aufenthalt in Viserba für nicht selbstständige Menschen. Das Angebot richtet sich an zwanzig BürgerInnen mit Beeinträchtigung, Der Grad derselben wird bei der Einschreibung vom beauftragten Personal überprüft.

Die Einschreibungen werden ab sofort im Sekretariat der Genossenschaft am Rennweg Nr. 147 entgegen genommen. Dort wird das Pflegepersonal bei einem Gespräch mit den Antragstellern das Ausmaß der Betreuung festlegen und ob sie am Meeresaufenthalt teilnehmen können.

“Für die gesamte Dauer des Aufenthaltes in Viserba werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom qualifizierten Personal begleitet”, erklärte Luigi Morganti, Präsident der Genossenschaft CALL. “Es wird jeweils für fünf Teilnehmer ein Krankenpfleger im Einsatz stehen.” Der Teilnahmebetrag beläuft sich auf 650 Euro. Darin inbegriffen sind: Vollpension von 12. bis 19. September, Pflege und Betreuung, Strandservice und Ortstaxe, Busfahrt, Krankenversicherung und zivilrechtliche Haftung.

“Ich möchte mich bei der Stadtverwaltung – und insbesondere beim Sozialstadtrat Stefan Frötscher – für die Unterstützung dieses Projektes zugunsten der benachteiligten Meraner Bürger herzlich bedanken”, sagte Morganti.

“Es handelt sich um ein Pilotprojekt”, meinten Stadtrat Frötscher und Heini Tischler, Sonderbeauftragter für Menschen mit Beeinträchtigungen. “Wenn es größeren Anklang finden wird, werden wir es nächstes Jahr wiederholen und das Angebot erweitern.”

Interessierte, die sich einschreiben oder nähere Informationen zu dieser Initiative erhalten möchten, können sich mit dem Sekretariat der Genossenschaft CALL am Rennweg 147 in Verbindung setzen (Tel. 347 5687945 oder 339 4958270, E-Mail: info@coopcall.it). Gesuche werden chronologisch nach deren Eingangsdatum bearbeitet bis die Höchsteilnehmerzahl erreicht ist (20 Personen).

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz