Kunstsammlung: HdS hat Besonderes vor

Mit Kunst danken

Mittwoch, 04. Oktober 2017 | 13:31 Uhr

Brixen – Das Haus der Solidarität (HdS) hat kürzlich eine Kunstsammlung mit knapp 300 kleinformatigen Bildern von zum Teil anerkannten Künstlern aus dem In- und Ausland geschenkt bekommen. Mit diesen hat das HdS Besonderes vor.

„Ich möchte dem HdS eine Freude bereiten und euch einen Teil meiner Kunstsammlung überlassen, weil ich das, was das HdS macht, schätze“, mit diesen Worten übergab der Kunstsammler, der anonym bleiben möchte, die Kunstwerke dem HdS. Darunter befinden sich Aquarelle, Malereien, Skizzen, Drucke von 60 Künstlern wie Markus Vallazza, Albrecht Dürer, Paul Flora und anderen.

Die Brixner Sozialorganisation möchte die Bilder nicht für sich behalten, sondern im Sinne des Spenders wiederum Freude bereiten. „Dieses besondere Geschenk möchten wir jenen Menschen weitergeben, die das HdS in der Umbauphase mit einer besonders großen Spende unterstützt haben“, sagt Andreas Penn der Vorsitzende. „Wir wollen ihnen Danke sagen und zum Ausdruck bringen, dass selbstloses Teilen oft ungeahnte Früchte hervorbringen kann.

Ausdruck dafür ist auch die Tatsache, dass sich für die Präsentation und Abwicklung der Veräußerung der Kunstwerke ein Sponsor finden ließ, und so die Aktion in ein besonderes Licht rückte: „Danke der Firma Zum Tobel, die in der Nachbargemeinde Vahrn, ihren Niederlassung für Italien hat“, sagt Andreas Penn.

Von: luk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz