Am 21. Jänner

Mondfinsternis: Beobachtung auf den Talferwiesen

Samstag, 19. Januar 2019 | 00:13 Uhr

Bozen – Ein seltenes Himmelsschauspiel wird in den frühen Morgenstunden des 21. Jänner über Südtirol zu sehen sein: Eine totale Mondfinsternis. Um 5.00 Uhr morgens ladet das Naturmuseum Südtirol auf die Bozner Talferwiese zu einer gemeinsamen Beobachtung ein.

In den frühen Morgenstunden des kommenden Montags, 21. Jänner, steht ein besonderes astronomisches Highlight vor der Tür. Über Südtirols Himmel wird eine totale Mondfinsternis zu sehen sein. Dabei wird der Vollmond in den Kernschatten der Erde wandern und aufgrund der Lichtbrechung der Sonne in der Erdatmosphäre in tiefem, kupferfarbenen Rot leuchten. Um das Himmelsschauspiel genießen zu können, laden das Naturmuseum Südtirol und die Amateurastronomen Max Valier am selben Montag, 21. Januar um 5.00 Uhr morgens zur gemeinsamen Beobachtung der Mondfinsternis auf die Bozner Talferwiesen ein. Treffpunkt ist die Wiese nördlich der Talferbrücke, auf der orographisch linken Seite der Talfer. Da der nächste „Blutmond“ erst wieder in drei Jahren, am 16. Mai 2022 zu sehen sein wird, sollte man sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen.

Bei bedecktem Himmel findet die Beobachtung nicht statt. Die Teilnahme ist frei.

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Mondfinsternis: Beobachtung auf den Talferwiesen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
algunder
algunder
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Olm wieder schian ze sechn

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

ohne eintritt wiea geht deis……..
deis konni vom balkoun aus a ounschaugn, brauchi nit zeitig morgn mit mein diesl in die stodt fohrn.

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 4 Tage

Hast du auch ein Telskop knofi?

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

sun… nou gute augn, deis glong

wpDiscuz