1600 Schüler aus 35 Oberschulen nehmen daran teil

Morgen startet die Italienisch-Olympiade

Dienstag, 24. Januar 2023 | 15:52 Uhr

Brixen – Die erste Etappe der Olympiade für Italienisch als Zweitsprache, an der Schülerinnen und Schüler der deutschsprachigen Oberschulen sowie der Oberschulen in den ladinischen Ortschaften Südtirols teilnehmen können, beginnt am morgigen Mittwoch, den 25. Jänner an der Fachoberschule für Wirtschaft, Grafik und Kommunikation “Julius und Gilbert Durst”.

Auch polnisches Gymnasium in Plock mit am Start

An der diesjährigen Ausgabe beteiligen sich insgesamt 35 Schulen, darunter sechs Berufsschulen, 14 Gymnasien und 15 Fachoberschulen. Zum ersten Mal zu Gast ist in diesem Jahr das polnische Gymnasium in Plock, das acht seiner besten Italienischschülerinnen und -schüler in der Kategorie Junior angemeldet hat.

Landesfinale am 29. März

Organisiert wird die Olympiade wie in den vergangenen Jahren von Cristina Corbetta und Paola Rizzi, die an der Fachoberschule für Wirtschaft, Grafik und Kommunikation “Julius und Gilbert Durst” in Brixen unterrichten. Trägerin der Veranstaltung ist die Deutsche Bildungsdirektion. Die Siegerinnen und Sieger der beiden Kategorien Junior (erstes Biennium) und Senior (zweites Biennium und fünfte Klasse) nehmen zusammen mit zwölf weiteren Schülerinnen der Gesamtwertung am Landesfinale am 29. März in Brixen teil. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden beim italienweiten Finale am 20. April 2023 antreten, das auch in diesem Jahr online stattfindet.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz