sh.asus beanstandet die mangelnde zeitliche Abstimmung bei der Überarbeitung der Onlinedienste

my.civis.bz.it: “Neues Portal eingerichtet, aber die Türe klemmt”

Dienstag, 10. Oktober 2017 | 16:44 Uhr

 

Bozen – Kürzlich wurde das neue Bürgerportal my.civis.bz.it gestartet, das einen leichteren Zugang zu den Onlinediensten der öffentlichen Verwaltung ermöglichen soll. Die Südtiroler HochschülerInnenschaft sh.asus begrüßt diesen Relaunch, doch das Timing hierfür hätte nicht ungünstiger ausfallen können. Der Grund: Die technische Umstellung führe zu anhaltenden Problemen beim Einstieg in das neue Webportal. Gerade in diesen Wochen, in denen viele Studierende ihren Antrag auf eine Studienbeihilfe stellen müssen (und zwar ausschließlich online), bleiben diese vor buchstäblich verschlossenen Online-Portalen.

Die Studierendenvertretung kritisiert, dass beim Relaunch des Bürgernetzes folglich in keiner Weise Rücksicht auf die NutzerInnen der besagten Onlinedienste (sprich: auf die Studierenden, die ja auch BürgerInnen sind!) genommen wurde – immerhin sei gerade das Ansuchen um eine Studienbeihilfe der zurzeit nachweislich meistgenutzte Dienst im gesamten Bürgernetz. Bei der sh.asus nimmt man zwar zur Kenntnis, dass die IT-Abteilung der öffentlichen Verwaltung bei myCIVIS „ein ganz großes Augenmerk auf ein modernes, nutzerfreundliches Layout gelegt“ habe. „Von einem beschleunigten und vereinfachten Zugang zu den Diensten, wie proklamiert wurde, kann derzeit allerdings keine Rede sein – ganz im Gegenteil!“, betont der SH-Vorsitzende Benno Elsler.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz