KFS- Bezirksversammlung im Haus Voitsberg in Vahrn

Neuer Ausschuss im KFS-Bezirk Eisacktal

Montag, 20. März 2017 | 15:53 Uhr

Vahrn – 28 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den zwölf Zweigstellen des Katholischen Familienverbandes im Eisacktales kamen vor Kurzem im Haus Voitsberg in Vahrn zur jährlichen Bezirksversammlung zusammen. Wichtigster Punkt der Tagesordnung war die Wahl des neuen Bezirksausschusses.

Bezirksleiterin Anni Pfattner hieß neben KFS-Präsidentin Angelika Mitterrutzner auch die neue Geschäftsführerin im KFS, Samantha Endrizzi und Elisabeth Gabrielli, die fortan für die Unterstützung der Zweigstellen und Bezirke im KFS-Büro verantwortlich ist, willkommen. Für den besinnlichen Einstieg zeichnete Hans Heufler verantwortlich. „Die Zweigstellen und Bezirke sind die tragenden Säulen unseres Verbandes“, betonte Angelika Mitterrutzner und dankte allen Anwesenden für ihre wertvolle Arbeit. Im vergangenen Jubiläumsjahr „50 Jahre KFS“ war der Bezirk Eisacktal maßgeblich an der Organisation des Familienfestes „Familie feiert Familie“ im Vinzentinum in Brixen beteiligt. Ein weiterer Höhepunkt im Eisacktal war außerdem die Gründung einer neuen Zweigstelle in der Klausener Fraktion Verdings/Pardell. In den kommenden vier Jahren werden nun alte und neue Gesichter die Geschicke des Familienverbandes im Bezirk mittragen und unter sich die Ausschussleitung bestimmen: Angelika Mitterrutzner, Anni Pfattner, Hans Heufler, Adalgisia Obermarzoner, Ingrid Nitz und Heidi Pezzei wurden im Amt bestätigt. Neu im Ausschuss ist Georg von Mörl.

Persönlicher Kontakt zu Ehrenamtlichen im Vordergrund

„Die zeitlichen Ressourcen im Ehrenamt werden knapper“, schildert Elisabeth Gabrielli die aktuelle Situation. Jede Zweigstelle sei unterschiedlich, habe eigene Bedürfnisse und brauche einen individuellen Service aus dem Hauptamt. „Wir möchten den persönlichen Kontakt stärker ausbauen“, erklärte Samantha Endrizzi. „Die Zweigstellen und Bezirke sind die Säulen und die Informationsträger im Verband. Sie haben das Ohr nahe bei den Familien vor Ort und tragen die Themen in Zentralausschuss und Landesleitung.“

Auch in diesen Gremien wird es demnächst Neuwahlen geben. Die Vorbereitungen dazu sind in vollem Gange und Angelika Mitterrutzner nutze die Gelegenheit, die Anwesenden für eine Kandidatur im Zentralausschuss zu motivieren.

Theatralische Einlagen mit Viktoria Obermarzoner

Als Tochter der langjährig im KFS aktiven Adalgisia Obermarzoner, weiß auch Schauspielerin und Theaterpädagogin Viktoria Obermarzoner, wie Ehrenamt im Familienverband aussieht. Ihre treffenden und amüsanten Einlagen kombinierte sie mit Videoeinschaltungen und zeigte Momentaufnahmen, wie sie wohl jede Ehrenamtliche im KFS schon einmal erlebt hatte.

Von: mk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz