Stück „Bermudas_Tequila Sunrise“ ausgezeichnet

„Premio Danza&Danza 2018“ für Koproduktion von Tanz Bozen

Mittwoch, 09. Januar 2019 | 17:01 Uhr

Bozen – Die Stiftung Haydn von Bozen und Trient darf sich über eine Auszeichnung für das Festival Tanz Bozen freuen: Die Koproduktion „Bermudas_Tequila Sunrise“, ein Stück von Choreograf Michele Di Stefano, der 2018 Guest Curator des Festivals Tanz Bozen war, erhielt den renommierten Kritikerpreis „Premio Danza&Danza“ in der Kategorie „Italienische Produktion 2018“. Seit 1987 werden mit dem „Premio Danza&Danza“ der gleichnamigen Fachzeitschrift herausragende Tänzerinnen und Tänzer, Choreografen und Produktionen ausgezeichnet. In der Jury waren in diesem Jahr die Tanzkritiker und -journalisten Rossella Battisti, Valentina Bonelli, Maria Luisa Buzzi, Elisabetta Ceron, Giuseppe Distefano, Francesca Pedroni, Silvia Poletti, Ermanno Romanelli, Sergio Trombetta und Carmelo Zapparrata.

„Bermudas_ Tequila Sunrise“ wurde als Koproduktion der Kompanie mk und der Stiftung Haydn von Bozen und Trient am 19. Juli 2018 in Bozen uraufgeführt. Das performative Werk des römischen Choreografen besteht aus reinster Bewegung: Inspiriert von der Chaostheorie schafft Michele Di Stefano auf der Bühne ein stark aufgeladenes Energiefeld. Die Tänzer lassen sich auf ein Perpetuum mobile ein, das von den Körpern erzeugt wird. Aus diesem Bermuda heraus entwickelt sich die Choreografie selbst. „Aufgrund seiner Unvorhersehbarkeit „bezieht sich der Titel des Stücks auf den Ort, der für seine geheimnisvollen elektromagnetischen Felder bekannt ist“, so der Choreograf.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz