A-Cappella-Konzert mit Chorwerken aus vier Jahrhunderten

Sankt Nikolai Chor Flensburg auf Konzertreise in Südtirol

Donnerstag, 20. September 2018 | 19:43 Uhr

Bozen – Die Geschichte des traditionsreichen Flensburger Sankt Nikolai Chores reicht weit zurück: In früheren Jahrhunderten war er mit der seit der Reformationszeit bestehenden Lateinschule der Stadt verbunden. Dort waren die Kantoren von Sankt Nikolai als Lehrer tätig. Heute zählt der Chor ca. 90 Sängerinnen und Sänger, die aus der Region zwischen Nord- und Ostsee beiderseits der deutsch-dänische Grenze kommen. Am 29. September 2018 begibt sich der Sankt Nikolai Chor Flensburg auf eine einwöchige Konzertreise nach Südtirol.

Zu seinen Konzerten und musikalisch gestalteten Gottesdiensten zieht der Chor Zuhörer aus dem ganzen Landesteil Schleswig sowie aus dem Süden Dänemarks an. Reisen sind ein fester Bestandteil des Chorlebens: Sie führten bereits nach Österreich, in die Flensburger Partnerstadt Carlisle in Nordengland, in die Südpfalz sowie ins Elsass, nach Leipzig, Halle und Naumburg, 2010 nach Riga und zuletzt 2013 nach Ulm. Der Chor erarbeitet regelmäßig die großen Werke der oratorischen Literatur, aber intensive stimmbildnerische Arbeit ermöglicht auch die Pflege anspruchsvoller a-cappella-Programme.

Der Chor wird in Südtirol innerhalb einer Woche an verschiedenen Orten ein A-Cappella-Konzert mit dem Titel „Laudate“ mit Chorwerken aus vier Jahrhunderten geben.

Termine:

1.10., 20.30 Uhr, Dom zu Trient

2.10., 20 Uhr, Evangelische Christuskirche in Bozen

5.10., 20 Uhr, Pfarrkirche Maria Himmelfahrt in Kaltern

Von: mk

Bezirk: Bozen, Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz