Herbsttagungen zur Gesundheitsförderung in Meran und Bruneck

Schule und Gesundheitswesen human und gesund gestalten

Montag, 13. November 2017 | 11:20 Uhr

Meran/Bruneck – Wie Schule und Gesundheitswesen human und gesundheitsförderlich gestaltet werden können, darum geht es bei Netzwerktagungen in Meran und Bruneck.

Gesundheit zu fördern, ist ein gemeinsames und zentrales Anliegen von Schule und Gesundheitswesen. Impulse dazu holen sich Führungskräfte, pädagogische Fachkräfte im Kindergarten, Lehrpersonen aller Schulstufen und der Fachschulen, Integrationsmitarbeitende, Sozialpädagogen, Mitarbeitende der Gesundheits- und Sozialdienste, Heimerziehende, Mitarbeitende der Familienberatungsstellen sowie in der Jugendarbeit, Eltern, Sozial- und Jugendreferenten der Gemeinden auch bei den jährlichen Tagungen zur Gesundheitsförderung, die auf Landes- und Bezirksebene unter der Federführung der Fachstelle für Inklusion und Gesundheitsförderung am Deutschen Bildungsressort veranstaltet werden.

In dieser Woche stehen in Meran und in Bruneck solche Netzwerktagungen auf dem Programm, und zwar am 15. und am 16. November. Als Referentin wird unter anderen die Mitbegründerin der Initiative “Schule im Aufbruch”, Buchautorin und aktive Bildungsinnovatorin, Margret Rasfeld, erwartet.

Das afrikanische Sprichwort “Um ein Kind zu erziehen, braucht es ein ganzes Dorf” prägt auch in diesem Jahr wieder die Bezirkstagung in Meran, die am 15. November in der Fachoberschule für Soziales “Marie Curie”. Die Tagung, zu der auch Bildungslandesrat Philipp Achammer erwartet wird, beginnt um 8.30 Uhr.

“Mutig führen, lebendig lernen” ist hingegen das Motto der Tagung an der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung in Dietenheim bei Bruneck am 16. November ebenfalls ab 8.30 Uhr. Inhaltlich geht es um die Auseinandersetzung, wie in Zeiten großer Umbrüche und Krisen, tiefgreifender Herausforderungen und unsicherer Situationen eine neue Lern- und Arbeitskultur geschaffen werden kann, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Es braucht verantwortungsvolle Zukunftsgestalter, welche auf der Grundlage gesundheitsförderlicher Grundprinzipien handeln und dazu beitragen, dass sich Organisationskulturen etablieren, die dazu beitragen, dass Lernen und Arbeiten gelingen kann. Potentialentfaltung ist dabei ein wichtiges Schlagwort.

Von: ao

Bezirk: Burggrafenamt, Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz