"Ehrlicher Dialog mit Kirche und Gesellschaft fördern"

Siebter Jahrestag der Bischofsweihe von Ivo Muser

Dienstag, 09. Oktober 2018 | 11:39 Uhr

Brixen – Auf den Tag genau vor sieben Jahren, am 9. Oktober 2011, wurde Ivo Muser zum Bischof der Diözese Bozen-Brixen geweiht. Deshalb feierte er heute mit Priestern, Diakonen und Gläubigen einen Dankgottesdienst im Dom von Brixen.

Es war dem Bischof ein Anliegen, den siebten Jahrestag seiner Weihe gemeinsam mit den Priestern und Diakonen zu begehen, sei seelsorgliches Tun in den verschiedenen Bereichen kirchlichen Lebens doch unersetzlich, wie Muser betonte. „Wenn dieses Tun aber nicht aus dem Hören, dem Schweigen und dem Empfangen kommt, fehlt ihm die Seele“, so der Bischof, der heute allen für Mitgehen, Mitarbeit und die Verbundenheit im Gebet dankte, die er in diesen Jahren erfahren habe.

Muser verwies zudem auf die Erzählung von Martha und Maria, auf die verschiedenste Lehrmeister des geistlichen Lebens Bezug nähmen. Martha stehe dabei für das Tätige, Maria für das Kontemplative. „Ich wünsche uns allen, dass sich in unserem Leben und in unserem Dienst Martha und Maria gegenseitig ergänzen“, so der Bischof heute. Seine besondere Bitte an Gott: „Schenke uns Menschen, die sich ganz in deinen Dienst und in den Dienst der Glaubensgemeinschaft stellen.“

Anlässlich seines Weihe-Jahrestages erneuerte Bischof Muser heute auch sein vor sieben Jahren gegebenes Versprechen, den ehrlichen Dialog mit allen Bereichen der Kirche und Gesellschaft zu fördern, ein respektvolles Miteinander mit allen anzustreben und alle daran zu erinnern, „dass wir unabhängig von Sprache, Kultur, Glauben und Religion zuallererst Männer und Frauen sind, vom Schöpfer gewollte und geliebte Wesen“.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz