Sprachkenntnisse werden erweitert

Sprachtraining und Kennenlernen bei Sprachencamps

Freitag, 27. Juli 2018 | 11:56 Uhr

Toblach/Langtaufers – Rund 200 deutsche und italienische Schüler konnten in den vergangenen Wochen bei den Sommersprachcamps ihre Sprachenkenntnisse gemeinsam verbessern.

Wissenswertes über Bienen erfahren, das bäuerliche Handwerk kennenlernen, Kreatives mit Holz und Filz gestalten, neue Freunde gewinnen und dabei die Kompetenzen in der Zweitsprache Italienisch oder Deutsch stärken – das und vieles mehr stand auf dem Programm der Sprachencamps, die die Deutsche Bildungsdirektion und das Italienische Bildungsressort jeden Sommer in Toblach und in der Erlebnisschule Langtaufers im Obervinschgau organisieren.

In diesem Sommer öffneten die Camps am Sonntag, 1. Juli, ihre Tore. Der erste Turnus dauerte bis Samstag, 7. Juli. Der zweite Turnus begann am 15. Juli und endete am 21. Juli 2018. Für die Organisation in der Erlebnisschule Langtaufers waren Wolfgang Thöni und Helga Stecher zuständig, in Toblach koordinierte Claudio Rossi am “Istituto Pluricomprensivo” die Initiative.

In den Sprachencamps erweiterten Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse Grundschule und der ersten Klasse Mittelschule ihre Sprachenkenntnisse – unter anderem durch Erlebnispädagogik und Expertenunterricht. Die Kinder konnten ihren Wortschatz verbessern und ihre Umgangssprache verfeinern und ausbauen. Sie wanderten gemeinsam, besuchten Sehenswürdigkeiten, lernten das bäuerliche Handwerk kennen und vieles mehr.

Von: mk

Bezirk: Pustertal, Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz