Theatermacher Klaus Gasperi droht mit Aus des Stadttheaters Bruneck

Stunk um Finanzierung von Museum für Bergfotografie

Donnerstag, 28. September 2017 | 17:14 Uhr

Bruneck – Weil das Land Südtirol das Museum für Bergfotografie auf dem Kronplatz mit drei Millionen Euro finanzieren will, geht Theatermacher Klaus Gasperi vom Stadttheater Bruneck auf die Barrikaden.

Er droht sogar damit, die Kulturarbeit in Südtirol ganz einzustellen, was auch das Aus für das Brunecker Stadttheater bedeuten würde.

Dieses müsste um eine Subventionierung stets betteln, während ein reicher Betrieb wie die Kronplatz AG so viel Geld auf einmal bekommt, so Gasperi.

Von: luk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Stunk um Finanzierung von Museum für Bergfotografie"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
denkbar
denkbar
Universalgelehrter
25 Tage 16 h

Museum für Bergfotografie??? Hallo – da braucht man dann schon einen gehörige Portion an Vitamin B(eziehung)!
So ein Quatsch, so etwas macht man über eine Stiftung oder durch einen Spender, aber mit Steuergeldern. Haben wir keine anderen Sorgen? Bitte wer hat das beschlossen??? Ich bin schockiert!
Herr Gasperi, da muss man einen Protest organisieren und Unterschriften sammeln, denn da sind dann alle Grenzen des Anstands übertreten.

monia
monia
Grünschnabel
25 Tage 13 h

Also die 3 Mio sind sicher sehr gut am Kronplatz investiert und bringen dort ein Vielfaches an Wertschöpfung!

Durch solche Förderungen gelingt es ein Vielfaches für uns alle heraus zu holen! Bloss durchschauen dies nur die Allerwenigsten und sie hätten es lieber wenn wir dieses Geld in das offene Fass von Bürokratie, Sanität und Soziales stecken! Aber genau dort bringt dieses Geld gar nichts – nicht mal denjenigen welche es erhalten!

Förderungen sind nämlich nur Mittel zur Selbsthilfe!

@
@
Grünschnabel
25 Tage 11 h

Also, wenn es im Rahmen der bestehenden Regelungen möglich gewesen wäre, könnte man noch darüber hinweggesehen. Dass jedoch eigens dafür der Vergabemodus geändert wurde, der es nun ermöglicht Private mit solche Summen zu beschussem ,schaut mir verdächtig nach Anlassgesetzgebung aus.Hat die Svp nun auch im Kulturbereich die schlechten Angewohnheiten aus der Urbanistik angenommen? Diese Klientelwirtschaft, ist verwerflich

Eppendorf
Eppendorf
Superredner
25 Tage 4 h

@monia
Du übersiehst, dass es schon ein Museum auf dem Kronplatz gibt, ebenfalls gefördert und dass diese Gesellschaft gerade das Hotel Post in Bruneck von der Raika für 3 Millionen gekauft hat, also liquide sein sollte.

Ich bin nicht gegen Wirtschaftsförderung, im Gegenteil, es gibt aber Grenzen und diese wurden hier mit dem Deal, die Vergabemöglichkeiten abzupassen, weit überschritten.

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
25 Tage 1 h

@monia – Wenn das dort eingebrachte Steuergeld so viel bringt, dann sollte man es so machen, dass alle Profiteure sich da einbringen, um das zu finanzieren.
Zu sagen in Sanität und Soziales bringe das Geld gar nichts, ist ein Schlag ins Gesicht, für all jene in diesem Land, die in einer prekären Situation sind, aus der sie sich mit eigener Kraft nicht helfen können.

Robin Hood
Robin Hood
Tratscher
25 Tage 16 h

Ja , ja und schon wieder funktioniert das System Südtirol.

Wurden doch die Regeln extra überarbeitet und auf dieses Projekt zugeschnitten.

Ich würde mich auch nicht wundern, wenn wieder Bilder von Messner ausgestellt würden.

Eppendorf
Eppendorf
Superredner
25 Tage 15 h

Die Vergabebedingungen zu ändern, um ein wohlhabendes privates Unternehmen subventionieren zu können ist eine bodenlose Frechheit.

Staenkerer
25 Tage 14 h

isch decht nit de erste …

der echte Aaron
der echte Aaron
Tratscher
25 Tage 14 h

3 Millionen für ein privates unnützes Museum?? Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen!!! 3 MILLIONEN !!!!!! Aber kein Geld für offene Rechnungen haben! Spinn i jetzt total. Kann doch unmöglich sein?

Psiarer_10
Psiarer_10
Neuling
25 Tage 13 h

Vielleicht haben die Museumsleute einfach das bessere Projekt?

Nichname
Nichname
Grünschnabel
25 Tage 12 h

Sie haben nur die besseren Beziehungen.

Staenkerer
25 Tage 14 h

es lebe die vettern u. freunderln wirtschaft …
holt no schnell durchboxn vor de wahln, danoch kannt es sich ausgevettert u. gefreunderlt hobn ….

Hausverstand
Hausverstand
Grünschnabel
25 Tage 12 h

Es ist ja bereits schon ein Museum aber der Mensch hat nie genug!!!

Zukunft Suedtirol
Zukunft Suedtirol
Grünschnabel
25 Tage 3 h

A Wooohnsinn des Südtirol!!!!!

fritzol
fritzol
Tratscher
25 Tage 2 h

für gewisse private ist immer geld genug da aber für die abfertigungen der angestellten der gemeinde und land nicht da muss man 5 jahre warten bis man alles bekommt in der privatwirtschaft geht das in 2 monaten hoffe der nutznießer ist nicht der private jeti

wpDiscuz