Danish String Quartet verbindet Wiener Klassik mit nordischer Volksmusik

südtirol festival merano . meran: Klassisch wild

Freitag, 31. August 2018 | 11:54 Uhr

Meran – Mit einem Gastspiel des Danish String Quartets startet das südtirol festival merano . meran am 1. September die Reihe matineé classique im Pavillon des Fleurs.

Der musikalische Vormittag beginnt mit Josef Haydns Streichquartett op 20/2. Mit den belanglosen „Divertimenti a quattro“, die Haydn für die Sommerpartys auf dem Landsitz seines frühen Mäzens Baron Fürnberg komponiert oder dem gemütlich-vertrauten Genre geselligen Wiener Kammermusizierens hat diese Musik nichts mehr zu tun: Nach zwei auf den Schlössern der Fürsten Esterházy entstandenen Zyklen mit jeweils sechs Streichquartetten (op. 9 und op. 17) geht Haydn mit seinem op. 20 ganz neue Wege und formt – als Avantgardist dieser Gattung – ein Highlight frühklassischer Kammermusik. Nach dieser „Eröffnung“ unternimmt das Danish String Quartett eine Expedition durch das Universum skandinavischer Volksmelodien und kehrt – mit Beethovens Quartett op. 123 – zur Wiener Klassik zurück. Auch dieses Werk ist eine Gipfelleistung ambitionierter Streichquartett-Literatur und gleitet, wie alle fünf „späten“ Quartette, aus einem zu eng gewordenen Rahmen. Beginn: 11.00 Uhr.

Ausgebildet wurden die vier Skandinavier (Frederik Oland: Violine; Rune Tonsgaard Sorensen: Violine; Asbjorn Norgaard: Viola; Fredrik Schoyen Sjölin: Violoncello), die schon als Teenager zusammenspielten, an der Royal Academy of Music in Kopenhagen und der Königlichen Musikhochschule Stockholm. Zusätzlichen Schliff erhielt das junge Ensemble in Meisterklassen des Tokyo- und des Emerson-Quartetts. Heute verfügt das Danish String Quartet über eine tadellose Intonation und eine höchst ausgewogene Balance.

Seine technischen und interpretatorischen Fähigkeiten, gebündelt mit einer mitreißenden Freude am Musizieren und ihrer „tobenden Energie“ (The New Yorker), führten das Quartett zu weltweiten Konzerten und Festivals. Seit seiner Gründung im Jahr 2002 hat das Ensemble eine Leidenschaft für skandinavische Komponisten und traditionelle Volksmusik entwickelt, und gleichzeitig auch bewiesen, dass es „klassische“ Komponisten überzeugend interpretieren kann. Die „New York Times“ wählte ihre Konzerte zu Höhepunkten der Saison 2012 und 2015. Im Februar 2016 wurde ihnen der Borletti Buitoni Trust Award verliehen, der junge und außergewöhnliche Künstler bei ihren internationalen Bestrebungen unterstützt.

Info & Tickets unter: www.meranofestival.com

 

 

Von: bba

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz