Andrea Bonatta und Pavel Gililov spielen vierhändige Klaviermusik

südtirol festival merano . meran: Konzertinfos

Donnerstag, 13. September 2018 | 18:38 Uhr

Meran – Im Pavillon des Fleurs spielen Andrea Bonatta und Pavel Gililov vierhändige Klaviermusik von Mozart, Schubert und Brahms.

Im 19. Jahrhundert lernt man die „neue Musik“ als Transkriptionen für Klavier – häufig „à quatre mains” – kennen. Zwei Glücksfälle der vierhändigen Musik stehen am Anfang und Ende dieses Konzerts, mit der die beiden Pianisten Andrea Bonatta und Pavel Gililov die Matinée-Reihe des südtirol festival merano . meran am 15. September abschließen. Franz Schuberts Großes Rondo op. 107 und die Fantasie op. 103 entstanden 1828 kurz vor dem frühen Tod des Komponisten. Im Rondo erkennt Robert Schumann „lyrischen Wahnsinn“ und „ätherische Melancholie“. Seine Fantasie, die man auch als künstlerisches Testament hören kann, widmet Schubert einer Schülerin (Karoline von Esterházy). Das gleiche tut Wolfgang Amadeus Mozart mit der C-Dur-Sonate KV 521 (Franziska von Jacquin), die wie die 16 Walzer, op. 39 von Johannes Brahms an diesem Vormittag ebenfalls auf dem Programmzettel steht. Das Matinée-Konzert beginnt um 11.00 Uhr im Pavillion des Fleurs.

Andrea Bonatta ist einer der interessantesten italienischen Pianisten seiner Generation und ein erfolgreicher Dirigent. Er hat das gesamte Klavierwerk von Brahms, sowie mehrere CDs von Liszt und Schubert aufgenommen und dabei die wichtigsten Auszeichnungen der internationalen Fachkritik erhalten. Sein Buch über das Klavierwerk von Brahms ist ein Standardwerk auf diesem Gebiet. Bonatta ist Juror der größten internationalen Klavierwettbewerbe, war künstlerischer Leiter des Busoni-Wettbewerbes in Bozen, ist künstlerischer Berater des Liszt-Wettbewerbes in Utrecht, Ehrenprofessor des Konservatoriums von Shanghai und Gründer der Klavierakademie Eppan. Andrera Bonatta ist auch Gastprofessor an der Sommerakademie Mozarteum in Salzburg und leitet eine Meisterklasse bei den Talent Music Masters Courses in Brescia.

Pavel Gililov wurde in Donezk, im Süden der Ukraine geboren. Während des Studiums wurde er Preisträger des Nationalen Klavierwettbewerbs in Moskau (1972) und des Internationalen Chopin Wettbewerbs in Warschau (1975). Darauf folgte eine intensive Konzerttätigkeit in der Sowjetunion und im sozialistischen Ausland. Nach seinem Abschluss 1976 wurde Pavel Gililov aufgrund seines pädagogischen Talents am St. Petersburger Konservatorium als jüngster Dozent für das Konzertfach Klavier engagiert. 1978 emigrierte er zunächst nach Österreich und dann nach Deutschland. Gleich nach der Übersiedlung in den Westen gewann Pavel Gililov den internationalen „G.B. Viotti“ Wettbewerb in Vercello, Italien. Als Professor an der Hochschule für Musik und Tanz Köln und am Mozarteum Salzburg hat er zahlreiche internationale Preisträger ausgebildet, die in der ganzen Welt erfolgreich konzertieren. 2005 gründete Pavel Gililov die Telekom Beethoven Competition Bonn, deren Künstlerischer Leiter und Jury-Präsident er bis heute ist.

Hinweis: Das Konzert von Salut Salon am 19. September im Kursaal wurde krankheitsbedingt abgesagt. Das Eintrittsgeld wird zurückerstattet.

Das Ensemble Salut Salon muss sein Konzert am 19. September 2018 im Kursaal leider krankheitsbedingt absagen. Eintrittskarten können bis zum 21. September 2018 im Kartenbüro des Kurhauses (Freiheitsstraße 29, Öffnungszeiten: 9.00 bis 13.00 und 17.00 bis 19.00 Uhr) zurückgegeben werden. Der Eintrittspreis wird dann zurückerstattet. Sollten bereits bezahlte Tickets noch nicht abgeholt worden sein, wird das Eintrittsgeld nach der Übermittlung der jeweiligen Bankkoordinaten rücküberwiesen. Das südtirol festival merano . meran wird sich bemühen, dieses Konzert in der Saison 2019 nachzuholen.

Von: bba

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz