Volksmusiktage für Jugendliche (#VOL.JU)

Südtirols Musikschulen fördern junge Volksmusik

Mittwoch, 09. November 2022 | 14:41 Uhr

Bozen – Die Landesdirektion Deutsche und ladinische Musikschule mit dem Referat Volksmusik veranstaltet und unterstützt Initiativen für junge Menschen, die sich für Volksmusik begeistern.

Die Volksmusiktage für Jugendliche (#VOL.JU) sind mittlerweile ein jährlicher Fixpunkt für volksmusikbegeisterte Jugendliche ab 14 Jahren. Am vergangenen Sonntag (6. November) ging das volksmusikalische Herbstseminar des Referates Volksmusik in der Landesdirektion Deutsche und ladinische Musikschule mit einem internen Abschluss-Hoangort im Haus der Familie in Lichtenstern zu Ende. Sowohl Erfahrene als auch Neugierige, die gerne in die Welt der Volksmusik hineinschnuppern möchten, waren bei diesem verlängerten Wochenende dabei. Sie wurden von jungen und vielseitigen Referentinnen und Referenten aus dem gesamten Alpenraum betreut. Kursleiterin Johanna Mader ist überzeugt: “Der Austausch mit Gleichaltrigen und das gemeinsame Ausprobieren bringen neue Motivation und Begeisterung.”

Dass Volksmusik junge Menschen begeistern kann, zeigt auch der Alpenländische Volksmusikwettbewerb, der kürzlich bereits zum 24. Mal in Innsbruck stattgefunden hat und der von der Landesdirektion Deutsche und ladinische Musikschule mit dem Referat Volksmusik mit veranstaltet worden ist. “Mich hat die Atmosphäre in Innsbruck fasziniert, es war eine unglaubliche Spiel- und Musizierfreude spürbar”, betont Landesmusikschuldirektorin Alexandra Pedrotti. Tatsächlich ist diese Veranstaltung für Besucherinnen und Besucher sowie für die Teilnehmenden immer wieder aufs Neue etwas Besonderes. Die über 700 jungen Musikantinnen und Musikanten verwandelte sich der Congress und auch die Innenstadt von Innsbruck drei Tage lang in eine große Volksmusik-Bühne. Mittendrin waren auch Gruppen sowie Solistinnen und Solisten aus Südtirol, die hervorragende Ergebnisse erreichten: David Rafael Walpoth (Musikschule Gröden, Lehrperson David Moroder), die Geschwister Hopfgartner (Musikschule Bruneck, Lehrperson Günther Hopfgartner), die Teldra Soatngsonggitschn, Fabian Alber (Musikschule Oberer Vinschgau, Lehrperson Gernot Niederfriniger), die Schmied Gschwischtrat, Josef Pliger (Musikschule Lana, Lehrperson Markus Hochkofler), die Gruppe DOWI (Musikschule Überetsch Mittleres Etschtal, Lehrperson Anton Ludwig Wilhalm), die Nussis (Musikschule Unterer Vinschgau, Lehrperson Michael Nussbaumer) und die Tuftweg Musi (Musikschule Oberer Vinschgau, Lehrperson Gernot Niederfriniger). Für viele von ihnen ging es von Innsbruck mit Begeisterung direkt auf den Ritten zu den “#VOL.JU” ganz nach dem Motto “nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb”!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz