Zweisprachigkeitsprüfung aus nächster Nähe kennenlernen

Tag der Zweisprachigkeit am 20. Jänner: Prüfungssimulation und Tipps

Donnerstag, 22. Dezember 2022 | 13:07 Uhr

Bozen – Zu einem Tag der Zweisprachigkeit laden am 20. Jänner die Dienststelle für die Zwei- und Dreisprachigkeitsprüfungen und das Multisprachzentrum. Die ganztägige Veranstaltung bietet Informationen und Vorbereitungsangebote zur Zweisprachigkeitsprüfung. Alles Wissenswerte über die Prüfung, angefangen von der Anmeldung über den Prüfungsablauf mit den vier Modulen und den Bewertungskriterien bis hin zur Anerkennung von Sprachzertifikaten, liefert eine Präsentation im Multisprachzentrum im Kulturzentrum Trevi-TreviLab in der Kapuzinergasse 28 von 10.30 bis 12.00 Uhr.

Informationen und Vorbereitungstipps im Multisprachzentrum

Praktische Tipps und Hilfestellungen für das Selbststudium einer Sprache und insbesondere für die Vorbereitung auf die Prüfung gibt es ganztägig bei den Lernberatungen im Multisprachzentrum. Informiert wird darüber, welche kostenlosen Online-Ressourcen abgesehen von den traditionellen Hilfsmitteln wie Büchern und Zeitschriften beim Sprachenlernen nützlich sein können.

Prüfungssimulationen in der Dienststelle für die Zwei- und Dreisprachigkeitsprüfungen

In der Dienststelle für die Zwei- und Dreisprachigkeitsprüfungen in der Südtiroler Straße 50 in Bozen kann darüber hinaus die mündliche Prüfung simuliert werden. Im unmittelbaren Anschluss gibt es ein Feedback der Kommission – eine ausgezeichnete Gelegenheit, um das eigene Sprachniveau herauszufinden, die Stärken und Schwächen der eigenen Sprachkompetenz kennenzulernen oder Prüfungsängste abzubauen. Wer sich nicht selbst der Prüfungssimulation stellen will, kann den Simulationen anderer Teilnehmerinnen und Teilnehmer beiwohnen.

Am selben Tag findet im TreviLab eine Fortbildung für Zweitsprach-Lehrpersonen statt sowie für das Lehrpersonal der Sprachschulen.

Der “Tag der Zewisprachigkeit” wird von der Dienststelle für die Zwei- und Dreisprachigkeitsprüfungen im Amt für Landessprachen und Bürgerrechte der Abteilung Präsidium und dem Multisprachzentrum Bozen der Abteilung Italienische Kultur veranstaltet.

Informationen und Anmeldungen:
www.provinz.bz.it/tag-der-zweisprachigkeit, Tel. 0471 413900, E-Mail an zdp@provinz.bz.it

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Tag der Zweisprachigkeit am 20. Jänner: Prüfungssimulation und Tipps"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wellen
wellen
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

Die beste Vorbereitung: die Zweisprachigkeitsprüfung nicht in Bozen, sondern bei akkreditierten Privaten machen, Innsbruck 150€, keine horrenden Durchfallsquoten und dem Beruf angemessene Themen, siehe den Fall des Hausarztes, der jetzt Südtirol verlasden muss.

wpDiscuz