Gewinner des WS Call 2018

Theaterprojekt trifft Kulinarik und Mafia

Montag, 03. Dezember 2018 | 20:32 Uhr

Bozen – Ein Theaterprojekt über Abendessen zwischen Mafiabossen, Mittelsmännern und Informanten bringt Spannung in den Alltag.

Cena Nostra heißt das Theaterprojekt, bei dem die Schauspieler nicht nur Geschichten von Mafiamitgliedern und ihren Opfern erzählen, sondern auch versuchen, die spezielle Atmosphäre zu simulieren, in der über das Schicksal von ahnungslosen oder abwesenden Berühmtheiten bestimmt wurde. Dabei wird ein Abendessen mit genau den Gerichten gekocht, die die Mafiamitglieder gegessen haben, als sie diese Entscheidungen gefällt haben.

Die Erzählungen werden in den Häusern jener Menschen dargeboten, die als Publikum und Tischgäste dazu bereit sein werden, ihre Räumlichkeiten für die Veranstaltung zur Verfügung zu stellen. Das Projekt basiert auf einer Dramaturgie, die an das Buch „La Mafia a tavola“ angelehnt ist.

Cena Nostra wird zwischen dem 14. November und dem 16. Dezember direkt im Haus des Gastgebers durchgeführt. Das Publikum kann zwischen drei Geschichten wählen und es müssen mindestens und maximal sechs Tischgäste teilnehmen. Die Schauspieler werden kochen und das Set direkt ins Haus des Gastgebers bringen.

Jeder kann eine Theatervorstellung direkt bei sich Zuhause buchen. Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an cenanostra@gmail.com. Dabei kann zwischen den folgenden drei Erzählungen gewählt werden: Zu Tisch mit Benito und dem Boss // Reise zusammen mit dem Duce ins faschistische Sizilien der 20-er Jahre; Zu Tisch mit Frank, dem Freund vom Boss // Was hatte Frank Sinatra mit der schwarzen Hand zu tun? Und Zu Tisch mit dem General // Jemand möchte den General vor der Kirche warnen… .

Vorantreiber der Initiative, Regisseure, Produzenten und Schauspieler sind die beiden Waller Gianluca Iocolano und Diletta La Rosa, die zu den Gewinnern des WS Call 2018 gehören. Dabei handelt es sich um eine Ausschreibung der Weigh Station mit dem Ziel, kreative und kulturelle Projekte in Südtirol zu unterstützen. Dank der Ausschreibung der Weigh Station konnten die beiden Protagonisten von Cena Nostra ihre Idee verwirklichen; bei der Ausschreibung war nämlich eine Unterstützung von bis zu 4000 Euro für das Projekt vorgesehen.

Seit 2014 unterstützt die Weigh Station die Branche der Kreativ- und Kulturunternehmen sowie der Freelancer (Freiberufler) in Südtirol. Gefördert wird das Projekt durch die Ausschreibung „LED“ des Jugendamts der Provinz Bozen sowie von der Stadt Bozen. Die Weigh Station hat zunächst die Wall-Community aufgebaut und zahlreiche Initiativen zur Weiterbildung und Workshops organisiert, die eine erste solide Arbeitsgrundlage vermitteln. Darüber hinaus hat das Projekt immer wieder dazu eingeladen, über den Stellenwert der Kreativen und Freiberufler innerhalb des sozialen Gefüges nachzudenken. Nun ist es für die Weigh Station an der Zeit, herauszufinden, woran die Kreativen konkret arbeiten möchten, indem sie sie bei der eigentlichen Produktion begleiten. Dies war durch den WS Call möglich, einer Ausschreibung mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 12.000 Euro (90 Prozent des gesamten Betrags der Projekte werden vom Call gedeckt) für die Projekte sowie durch ein Mentoring als Hilfe bei der Umsetzung. Die Resonanz war wirklich gut: 38 Projektideen wurden eingereicht und 100 neue Künstler traten der Community bei.

 

 

Von: bba

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz