Transart bespielt am den Alperia Tower in Bozen Süd

Transart unter Strom

Freitag, 21. September 2018 | 12:17 Uhr

Bozen – Der Alperia Tower in Bozen Süd wird Schauplatz eines elektrisierenden Gesamtkunstwerkes. Mit dem Kölner Kollektiv hand werk kommen „Analog-Forscher“ nach Bozen, die der faszinierenden Klangwelt historischer Elektrogeräte auf der Spur sind – zwischen Performance, Klangabtasterei und Rückkoppelungstriller.

Denn Fortschritt lässt das die bereits zurückgelegten Schritte gerne in Vergessenheit geraten. Apparaturen der 80-er Jahre im Bereich der Klangverstärkung und Klangveränderung schienen zu ihrer Zeit Vorboten einer vielversprechenden Zukunft und werden heute in der hochdigitalisierten Binärcodeobsession nur mehr belächelt und kaum mehr beachtet. hand werk lässt dem historischen Fortschreiten eine ganz besondere Beachtung zukommen: sie rücken den historischen Apparaturen auf den Leib und entlocken ihnen Klänge, die den Hörer förmlich zu elektrisieren vermögen. So entfachen sie ein knisterndes Klangfeuerwerk, das den Strom als Hauptakteur in den Mittelpunkt des künstlerischen Geschehens stellt.

Stefano Bernardi wiederum wird im zweiten den Barockkomponisten Telemann in die Vertikale des Fernheizwerkturmes jagen. Damit schreitet er noch weiter in der Musikgeschichte zurück und führt in einem Verdichtungsverfahren die Wassermusik von Telemann zum visuell-akustischen Siedepunkt. Hier wird Energie sprichwörtlich greifbar. Den Abend beendet ein DJ Set von Mattia Lorenzi.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz